Campingurlaub für Alleinerziehende – warum nicht?

Januar, 11 2022

Ob man alleinerziehend ist oder der Partner bzw. die Partnerin keine Zeit oder Lust zum Campen hat – ein Campingurlaub mit Kindern ist immer gut! Camping bietet die ideale Möglichkeit, dem Alltag zu entfliehen und Neues zu entdecken. Es gibt unzählige Aktivitäten, die man draußen mit den Kindern unternehmen kann und dazu genügend Gesellschaft für alle auf dem Campingplatz.  Für Alleinerziehende ist ein Familienurlaub auf dem Campingplatz darum einfach genial!

Campingurlaub allein mit Kindern

Eine gute Vorbereitung ist die halbe Miete! Wenn man zum ersten Mal allein mit seinen Kindern in den Urlaub fährt, erfordert das einiges an Organisation. Mit einer praktischen Urlaubscheckliste kann man ganz einfach überprüfen, ob man an alles gedacht hat. Vielleicht können die Kinder für eine kurze Zeit bei den Großeltern oder den Nachbarn bleiben, so dass am Tag vor der Abreise in aller Ruhe das Auto gepackt werden kann.

Beim Campingurlaub habt ihr die Wahl, wo und wie ihr schlafen möchtet. Im eigenen Wohnwagen, Wohnmobil, Zelt, Faltcaravan oder in einer Mietunterkunft. Auf dem Campingplatz gibt es immer Leute, die beim Aufbau der Campingausrüstung helfen können. Vielleicht sind sogar eure Platznachbarn bereit, die Zeltstangen zu halten oder den Wohnwagen auszurichten.

Der Aufbau ist die erste Aktivität auf dem Campingplatz, bei der die Kinder mit anpacken und etwas lernen können. Falls das nicht klappt, ist das auch kein Problem. Auf den meisten Campingplätzen können die Kinder sich einfach dem Animationsteam anschließen oder mit neuen Freunden auf den Spielplatz gehen.

alleinerziehend camping

„Jung gelernt ist alt getan!“

Wer gar keine Lust darauf hat, ein Zelt aufzustellen oder sich darum zu kümmern, hat es noch einfacher: Beim Glamping in einem Mobilheim, Bungalow oder… einer SunLodge! Letztere hat den Vorteil, dass die Kinder im Safari-Feeling schlafen. Die Lodgezelte sehen aus wie Safari-Zelte und sind dementsprechend eingerichtet und dekoriert. Jedenfalls steht hier schon alles bei der Ankunft bereit. Reingehen, umsehen, Bett auswählen, Koffer abstellen, Badesachen raussuchen und ab ins Meer! Noch einen Espresso zwischendurch? Auch kein Problem!

Die Anreise

Die Anreise kann auch ein wichtiger Punkt sein. Fährt man alleine mit den Kindern auf dem Rücksitz zu einem Campingplatz, ist man auch alleine für den Verkehr, die Pausen, das Schlichten von Streitigkeiten, die Beschäftigung der Kinder und die eigene Erholung verantwortlich. Alle zwei Stunden eine Pause zu machen, ist immer eine gute Idee. Mit jungen Kindern müssen es vielleicht noch ein paar Pausen mehr sein. Daher ist es gut, sich vorher zu überlegen, wie weit man fahren möchte. Natürlich gibt es auch schöne Spiele für die Autofahrt mit Kindern. Und für etwas mehr Ruhe, die besten Hörspiele und Hörbücher für Kinder.

Alleinerziehend campen – und dabei entspannen

Bei einem Campingurlaub lernt man schnell neue Leute kennen, sowohl die Kinder als auch die Eltern. Camper sind in der Regel stets für ein Schwätzchen zu haben und in der freien Natur ist es leicht, miteinander in Kontakt zu kommen, zum Beispiel am Swimmingpool oder bei den geselligen Abenden am Lagerfeuer, beim Grillen oder bei Gesellschaftsspielen.

alleinerziehend Urlaub

Auf dem Campingplatz werden schnell Freunde gefunden

Viele alleinerziehende Elternteile machen einen Campingurlaub. Und auch die kann man schnell kennen lernen. Auf einigen Campingplätzen gibt es extra Bereiche, die besonders übersichtlich sind, sodass alleinerziehende Eltern bestmöglich ihre Kinder beim Spielen und Schwimmen im Auge behalten können. Manchmal gibt es auch zusätzliche Unterhaltungsprogramme oder Babysitter, damit man auch mal Zeit für sich hat. Außerdem kann man ganz einfach andere Eltern fragen, ob sie eben ein Auge auf das Kind halten können, während man zum Beispiel zur Toilette geht. Denn viele wissen wie es ist, wenn man mit seinen Kindern allein in den Urlaub fährt.

Die eigene Luxusunterkunft

Wie oben schon erwähnt: Mobilheime und SunLodges sich für alleinerziehende Eltern sehr gut geeignet. Man braucht nichts aufzubauen, die Küche ist eingerichtet (die meisten SunLodges haben sogar einen Geschirrspüler), es gibt eine Klimaanlage, Bluetooth-Boxen, eine Kaffeemaschine und nicht zu vergessen: die Terrasse. Die Überdachung schützt vor Sonnenbrand und die Liegestühle laden zum Entspannen ein. Außerdem stehen hier Tisch und Stühle, denn ein Frühstück mit Meerblick kann schon den Urlaub nur besser machen.

Auch für Erwachsene gibt es auf dem Campingplatz viel zu erleben und man kann leicht neue Bekanntschaften schließen. Zum Beispiel bei einem Drink an der Poolbar, beim Schwimmen oder bei den Aktivitäten, die das Animationsteam für Erwachsene anbietet. Volleyball am Strand, Minigolf oder doch lieber eine Partie Tennis? Freunde und Mitspieler lassen sich schnell finden!

SunLodge Kambi

Beim Camping- oder Glampingurlaub Zeit mit der Familie genießen

Urlaub für Alleinerziehende in Deutschland

Wenn man nicht so weit weg fahren möchte, ist ein Urlaub in Deutschland natürlich ideal. Bei Suncamp gibt es die besten Campingplätze für Familien, zusammengestellt von ACSI, dem europäischen Campingspezialisten. In Deutschland gibt es Campingplätze an der Nordseeküste, an der Ostsee, in der Lüneburger Heide, in der Eifel oder im Bayerischen Wald. Wie man sieht- es ist für jeden Urlaubsgeschmack etwas dabei!

Urlaub für Alleinerziehende in Italien

Auch in Italien gibt es viele schöne Campingplätze, die perfekt für einen Urlaub als Alleinreisende bzw. Alleinreisender mit Kindern sind. Am beliebtesten sind die Campingplätze um den  Gardasee herum. Sie sind oft mit riesigen Badeparadiesen ausgestattet, in denen die Kinder den ganzen Tag spielen können. Dazu gibt es viele Aktivitäten in, auf und um den Gardasee herum – hierfür haben wir sechs Restaurant-Tipps am Gardasee herausgesucht. Wer lieber ans Meer anstatt an einen See fährt, findet zum Beispiel eine große Auswahl an Camping- und Glampingplätzen am Adriatischen Meer in Italien.

Urlaub für Alleinerziehende in Kroatien

Kommen wir zum Lieblingscampingland der Deutschen: Kroatien, das Land der tausend Inseln. Hier erwarten Urlauber nicht nur tolle und bewährte Campingplätze in beispielsweise Istrien, Split-Dalmatien oder in der Kvarner-Bucht, sondern auch besonders kinderfreundliche Attraktionen für Ausflüge. Nicht zu vergessen: die Tierwelt Kroatiens! Dass die Kinder im Urlaub Delfine gesehen haben oder auf eine Safari gegangen sind, wird sicher eine der Highlight-Geschichten in der Schule nach den Ferien sein!

Wir lesen gerne eure Tipps und Campingziele für Alleinerziehende oder Alleinreisende mit Kindern in den Kommentaren! 

Mikkie Hogenboom
  • Autor: Mikkie Hogenboom
  • Mit zwei kleinen Kindern und einem Faltcaravan kann man alles machen. Am liebsten fahren wir nach Skandinavien, aber auch Mittel- und Südeuropa sind wunderschön. Stillsitzen auf einem Campingplatz ist nicht mein Ding. Ich gehe lieber schwimmen, die Umgebung erkunden oder ein Spiel spielen

Reagieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Confidental Infomation