Drei einfache Camping-Rezepte

Auf dem Campingplatz erleben wir ein wunderbares Gefühl der Freiheit. Camping in der Natur, das bedeutet aus dem Zelt steigen, das Gras zwischen den Zehen fühlen und an warmen Sommerabenden die Grillen zirpen hören.

Und doch gibt es etwas, das das Gefühl der Freiheit leicht einschränkt. Entweder sind es die kleinen Gaskocher, mit denen wir beim Kochen im Wohnmobil auskommen müssen, oder aber die kleine Campingküche im Wohnmobil, in der wir nur begrenzt Platz haben.

Kochen auf dem Campingplatz | Einfache Camping-Rezepte

Genau für diese Situation haben wir drei einfache, aber gesunde Camping-Rezepte zusammengestellt, die ihr im Handumdrehen zubereiten könnt und für die ihr nicht viele Töpfe und Herdplatten benötigt.

Outdoor-Kochen für Campingfans

Für ein gutes Gelingen ist es wichtig, einige Basis Zutaten in den Campingurlaub mitzunehmen. Hierunter findet ihr eine Liste einiger praktischer Zutaten, auch wenn vielleicht schon ein paar Gerätschaften zum Kochen im Wohnmobil vorhanden sind:

  • Pfeffer & Salz
  • Olivenöl (auch gut für Dressings)
  • Kräuter (bei wenig Gepäck sind Kräuter-Kombinationen praktisch)
  • Zucker
  • Aluminiumfolie
  • Schneidebrettchen
  • Messer
  • Käsehobel
  • Dosenöffner
  • Pfannenwender/ -heber
  • Grill
  • Feuerfeste (Auflauf-)Form

Französisches Camping-Rezept: Coq au Camping

Dieses Gericht kann auf jedem Campingplatz zubereitet werden, aber am besten schmeckt es natürlich auf einem Campingplatz in Frankreich. Dazu passend könnt ihr einen Wein aus der Region, leckeres Baguette und typisch französische Käsesorten genießen.

Zutaten für 4 Personen

  • 250g geräucherter Speck in Würfel geschnitten
  • 2 Zwiebeln
  • 575g Hähnchenkeulen oder -flügel
  • 700g Mini-Kartoffeln
  • 1 Dose Pilze
  • 2 Stangen Lauch
  • 1 Esslöffel getrockneter Thymian
  • 250ml Rotwein
  • 500g passierte Tomaten
  • 1 Würfel Hühnerbrühe

Zubereitung:

Erhitze einen großen Topf und brate den Speck in acht Minuten knusprig. Dafür ist weder Butter noch Öl nötig. Füge das Huhn, die Kartoffeln, die klein geschnittenen Zwiebeln und Champignons dazu und lasse alles fünf Minuten anbraten. Danach kann auch das restliche Gemüse (Lauch und passierte Tomaten), Thymian, Wein und der Brühwürfel hinzugegeben werden. Bringe alles wieder zum Kochen und gare es bei niedriger Temperatur 20 Minuten mit dem Deckel auf dem Topf. Danach kann mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden. Bon appétit!

Quelle: ah.nl

Italienisches Camping-Rezept: Vegetarische Lasagne mit Ricotta und Zucchini

Wer denkt, dass Lasagne nur im Backofen zubereitet werden kann, hat sich getäuscht. Dieses Rezept beweist das Gegenteil. Für die Zubereitung sollten wenn möglich regionale Produkte verwendet werden, wie zum Beispiel Parmesan und frisches Gemüse vom Markt. In Italien findet man diese Zutaten fast überall.

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Packung Lasagne Blätter
  • 1 Ei
  • 500g Tomatensauce
  • 250g Ricotta Käse
  • Geriebener Käse (am besten Parmesan)
  • Frischer Basilikum
  • 2 Zucchini
  • 1 Paprika
  • Optional: Aubergine und/oder Mozzarella

Zubereitung:

Koche die Lasagneblätter in reichlich Wasser bissfest gar. In der Zwischenzeit wird die Bechamelsauce vorbereitet: Hierzu wird der Ricotta mit dem Ei, Pfeffer, Salz und eventuell etwas Muskatnuss vermengt. Schneide das Gemüse in Stücke und grille es auf dem Grill oder alternativ in der Pfanne. Erwärme auch die Tomatensauce und bedecke den Boden einer Auflaufschüssel mit einer dünnen Schicht Tomatensauce. Legen hierauf eine Schicht Lasagneblätter und das gegrillte Gemüse, dann wieder eine Lage Tomatensauce, Lasagneblätter und Gemüse. Dazwischen können ein paar frische Blätter Basilikum verteilt werden. Mache so weiter, bis alle Zutaten aufgebraucht sind oder die Form gut gefüllt ist. Die Lagen sollten mit Lasagneblättern abschließen, auf denen ein bisschen Bechamelsauce verteilt wird. Zum Schluss noch etwas Parmesan und die Lasagne ist – ganz ohne Ofen – finito!

Quelle: camping-recepten.nl

Camping-Rezept vom Meer: Fischpäckchen vom Grill

Solltet ihr in der Nähe vom Meer oder eines Sees auf einem Campingplatz Urlaub machen, bietet sich das Grillen von Fisch natürlich besonders, da ihr in der Umgebung vermutlich viel frischen Fisch erhalten könnt. Nutzt es aus! Das folgende Rezept kann mit allerlei Sorten Fisch (Lachs, Forelle, Pangasius, Seelachs etc.) zubereitet werden.

Zutaten für 4 Personen

  • 4 Stücke Fisch nach Wahl
  • 1 große Karotte (geschält und in Stückchen geschnitten)
  • 1 Stange Lauch (in Ringe geschnitten)
  • 1 Zwiebel
  • Gewürze nach Wahl

Zubereitung

Stelle den den Grill an und lasse die Kohlen auf die richtige Temperatur kommen. Reiße vier viereckige Stücke Aluminiumfolie ab und lege diese nebeneinander. Darauf werden jeweils eine kleine Portion Zwiebel, Karotte und Lauch gelegt und darauf wiederum ein Stück Fisch. Verteile die Kräuter und etwas Pfeffer und Salz darüber. Das restliche Gemüse wird auf dem Fisch verteilt. Schließe dann die Aluminiumfolie zu kleinen Paketen zusammen und lege sie auf den Grill. Innerhalb von 15 Minuten ist der Fisch fertig gegart. Dazu passen gut gebackene Kartoffeln vom Grill und ein frischer grüner Salat.

Quelle: chickslovefood.nl

Kochen auf dem Campingplatz kann mit diesen Camping-Rezepten sehr einfach sein. Wir wünschen viel Glück und einen guten Appetit!

Esther Schaap
  • Autor: Esther
  • Esther liebt das Reisen - ob es nun um einem Städtetrip oder einen Campingurlaub geht. Der ideale Urlaub muss allerdings ein Voraussetzung erfüllen: Es muss genügend Museen und interessante Architektur zu sehen geben. Am liebsten genießt sie ihren Urlaub in Frankreich, Spanien oder Italien.

    1 Kommentar

  1. Hallo,

    das sind mal tolle Grillrezepte. Tausend dank. Mal was anderes als Bratwurst.

    Schöne Grüße

Reagieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.