Sechs Gründe, die für einen großen Familiencampingplatz sprechen

Habt ihr im Urlaub am liebsten alles in Reichweite? Wollt ihr eure Einkäufe bequem auf dem Campingplatz erledigen können und euer Urlaubsdomizil nur für Ausflüge verlassen? Auf den größten Campingplätzen Europas fehlt es einem an nichts, im Gegenteil: Oft lassen die Möglichkeiten zur Erholung und Freizeitgestaltung kaum noch Wünsche offen. Man kann sich auf seinem Stellplatz richtig häuslich einrichten. Diese Vorteile sprechen euch an? Dann ist so ein großer Ferienpark bestimmt das Richtige für euren Urlaub!

1. Kinder stehen an erster Stelle

Auf den großen Familiencampingplätzen werden alle Altersgruppen angesprochen, insbesondere jedoch die Kinder. Denn seien wir ehrlich: Wenn die Kinder ihre Ferien genießen, dann habt ihr ebenfalls einen erholsamen Urlaub. Das wissen diese Campingplätze nur zu gut und legen sich deshalb mächtig ins Zeug, um den Kids eine gute Zeit zu bereiten. Vor allem in der Hochsaison gibt es auf großen Campingplätzen richtig viel zu erleben, die Kinder brauchen sich keine Sekunde zu langweilen.

Animation im Schwimmbad

Die Animationsteams bieten vielfach täglich Gruppenaktivitäten wie gemeinsames Basteln, Spielen oder Entdeckungstouren an. Falls eure Kinder lieber für sich oder mit ihren Campingplatz-Freunden spielen, finden sie auf einem Familiencampingplatz die passenden Spielplätze dafür – mit schönen Geräten, Trampolinen oder Hüpfburgen. Und das Schwimmbad ist sowieso ein Selbstläufer!

2. Nicht irgendein Schwimmbad

Obwohl, Schwimmbad? Den Pools auf den größten Campingplätzen Europas wird man mit diesem Begriff meistens nicht gerecht. Diese Campingplätze verfügen nicht selten über ein regelrechtes Badeparadies. Freibäder mit einer Schwimmfläche von über 1.000 Quadratmetern sind keine Ausnahme, und separate Kleinkindbecken ebenso wenig. Auf dem Campingplatz Camping Pra’delle Torri hat das Becken sogar Olympia-Abmessungen und der Camping Marina di Venezia verfügt über mehrere Wasserrutschen für Kleinkinder und Jugendliche (und Erwachsene).

3. Gleichgesinnte treffen

Lernt ihr gerne neue Leute kennen? Mögt ihr die Geselligkeit auf einem Campingplatz und anregende Gespräche? Auf den großen Familiencampingplätzen steht man niemals allein am Spülbecken, es ist immer jemand in der Nähe, mit dem man sich unterhalten kann. Häufig sind es Menschen mit denselben Interessen bzw. in derselben Lebensphase wie man selbst. Gesprächsstoff gibt es also genug, und nebenbei frischt man sogar sein Englisch, Französisch, Italienisch oder Spanisch auf.

4. Enjoy the Show

Man liest die Zeitung vor dem Zelt oder der SunLodge und genießt ein Getränk im Campingplatz-Café. Natürlich seid ihr in den Urlaub gefahren, um euch Ruhe und Entspannung zu gönnen, und ihr könnt euch wunderbar alleine oder mit der Familie die Zeit vertreiben. Aber manchmal ist es auch schön, unterhalten zu werden und nicht alles selbst organisieren zu müssen. Auf den großen Familiencampingplätzen gibt es darum, auf jeden Fall in der Hochsaison, ein spezielles Animationsprogramm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Abendvorstellung für die Kinder

Nehmt an sportlichen Wettkämpfen teil, die auf dem Campingplatz organisiert werden, schließt euch einem Ausflug durch die Region an oder beschließt einen Urlaubstag mit einer Show und Entertainment an der Campingplatzbar. Hier werden häufig vollwertige Shows, Konzerte, Musicals, Auftritte von Livebands und Karaoke-Abende veranstaltet.

5. Vielfalt fürs leibliche Wohl

Pommes oder Pizza bekommt man fast auf jedem Campingplatz, aber auf den größeren Campingplätzen geht das kulinarische Angebot für gewöhnlich weit darüber hinaus. Meistens enthält die Speisekarte eine größere Auswahl, oder das Restaurant bietet ein Büfett, an dem man sich seine Mahlzeit selbst zusammenstellen kann. Manche große Campingplätze verfügen sogar über einen eigenen Platz oder „Boulevard“, an dem gleich mehrere Restaurants und Bars zur Wahl stehen.

Ferner bieten diese Campingplätze fast immer einen eigenen Campingplatz-Shop samt Bäckerei, der es mit jedem Supermarkt aufnehmen kann. So verfügt man nicht nur über ein umfangreiches Lebensmittelsortiment, sondern bekommt auch jeden Morgen frische Brötchen und Croissants zum Frühstück.

6. Das gewisse Extra

Die größeren Campingplätze können häufig auch eine umfangreichere Ausstattung und besondere Einrichtungen anbieten. Das Animationsprogramm, die Badeparadiese und das größere Angebot fürs leibliche Wohl habe ich schon erwähnt, aber auch ein Wellnesscenter, barrierefreie und kinderfreundliche Sanitäranlagen oder Wassersportangebote sind keine Seltenheit. Auf kleineren und mittleren Campingplätzen findet man vielleicht eine oder zwei zusätzliche Einrichtungen, aber die größten Campingplätze bieten nicht selten alle gleichzeitig. Das vergrößert die Auswahl für die Urlaubsgestaltung!

Natürlich hat jede Medaille zwei Seiten. Was der eine als Pluspunkt empfindet, kann in den Augen des anderen ein Nachteil sein. Darum bin ich neugierig, wie ihr darüber denkt. Was sind für euch die Vorteile eines großen Campingplatzes? Oder darf es euretwegen gerne eine Nummer kleiner sein?

Bram Kuhnen
  • Autor: Bram Kuhnen
  • Bram reist mit Begeisterung durch Europa: Städte, Strände und beeindruckende Landschaften und Natur – Bram ist schon weit herum gekommen und teilt gerne seine Tipps und Erfahrungen mit uns.

Reagieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.