5 Gründe für einen Campingurlaub im Elsass

Oktober, 6 2020

Das Elsass ist eine der schönsten Ecken Frankreichs. Hier gibt es grüne Hügel, Weinberge, charmante Städtchen mit Fachwerkhäusern, lokale Spezialitäten, bei denen uns das Wasser im Mund zusammenläuft und gemütliche Campingplätze. Ein Campingurlaub im Elsass ist immer eine tolle Idee. Ich erzähle euch deshalb, weshalb ihr euren Campingurlaub im Elsass verbringen solltet!

Kamperen in de Elzas

Grüne Hügel. Weinranken und friedliche Dörfer: willkommen im Elsass!

1. Natur, Freiheit und Ruhe

Schöne Dörfer, die von grünen Hügeln, Weinbergen, Wäldern und Flüssen umgeben werden – für einen ruhigen Campingurlaub mitten in der Natur ist das Elsass ideal. Die hügelige Region eignet sich perfekt für Sportliebhaber mit guten Wanderschuhen, Mountainbikes oder Rennrädern. Eine echte Herausforderung ist der Grand Ballon d’Alsace, der mit 1.424 Metern der höchste Berg der Region ist.

Die Vogesen (Les Vosges) sind das grüne Gebirge, welches zu einem Teil im Elsass liegt. Zwei große Naturparks sind der Parc Naturel régional des Vosges du Nord und der Parc Naturel régional des ballons des Vosges. Hier finden sich auch die blauen Häuschen im Dorf Graufthal, die eine echte Sehenswürdigkeit sind. Auch das Plateau des Mille Étangs (mille étangs = tausend Teiche) ist eine tolle Empfehlung. In diesem Stück Natur werden die bewaldeten Hügel und grünen Wiesen immer wieder von großen oder kleinen Teichen unterbrochen.

Kamperen in de Elzas

Mit dem Boot durch Colmar fahren, das auch das kleine Venedig genannt wird, ist schön entspannt.

2. Straßburg und Colmar

Die Fachwerkhäuser, engen Gassen, Kanäle und Straßen von Straßburg machen den Charme der Hauptstadt des Elsass aus. Besucht die Kathedrale von Straßburg, eine der größten in Frankreich. Auch eine Bootstour durch die Kanäle ist ein echtes Erlebnis! Straßburg ist vor allem wegen der vielen europäischen Institutionen bekannt, die in der Stadt ihren Sitz haben. Dadurch gibt es auch viele moderne Einflüsse, was die trendigen Boutiquen der Stadt ganz klar zeigen.

Im malerischen Zentrum des Städtchens Colmar wimmelt es nur so von gemütlichen kleinen Straßen und Plätzen. Die typischen Fachwerkhäuser gibt es auch hier. Colmar wird nicht umsonst “Klein-Venedig” genannt – die Kanäle, farbenfrohen Häuser und Terrassen direkt am Wasser erinnern an die italienische Stadt. Stattet dem Museum Unterlinden einen Besuch ab und bewundert das Maison Pfister, ein Gebäude aus dem Jahr 1537 mit schönen Fassaden-Dekorationen.

Kamperen in de Elzas

Der Charme Straßburgs entfaltet sich noch mehr, wenn ihr abends über den Weihnachtsmarkt schlendert.

3. Gemütliche Weihnachtsmärkte

Einen Weihnachtsmarkt im Elsass muss man erlebt haben! Und mit den mehr als 100 Weihnachtsmärkten habt ihr mehr als genug Auswahl! Die beleuchteten Fachwerkhäuser sehen im Dunkeln noch schöner aus als tagsüber und bilden den perfekten Hintergrund für einen Rundgang über den Weihnachtsmarkt. Genießt einen heißen Glühwein und erkundet die vielen Stände.

Vom Herumlaufen bekommt man natürlich irgendwann Hunger. Zeit für etwas Leckeres! Bäckeoffe zum Beispiel, mariniertes Fleisch mit Kartoffeln und Gemüse. Und eine Portion choucroute garnie, Sauerkraut mit Schweinefleisch, hält im kalten Winter warm. Flammkuchen, hier auch flämmekuche oder tarte flambée genannt, eignet sich hervorragend zum Mittagessen. Immer noch hungrig? Ein Stücken Waldfruchttorte (tarte aux myrtilles) oder Gugelhupf mit Rosinen (kugelhopf) solltet ihr euch unbedingt noch schmecken lassen. Oder seid ihr noch auf der Suche nach einfachen Camping-Gerichten?

Kamperen in de Elzas

Die Weinberge scheinen endlos im Elsass.

4. Wein, Wein und mehr Wein

Auf den Hügeln des Elsass wimmelt es nur so von Weinbergen. Höchstwahrscheinlich habt ihr auch schon mal ein Glas Wein aus dem Elsass getrunken. Wenn nicht, habt ihr aber zumindest die folgenden Sorten schon einmal auf einer Karte gesehen: Riesling, Pinot Blanc, Pinot Noir, Muscat und Gewurztraminer. Im Elsass werden vor allem Weißweine produziert. Weinliebhaber sollten sich eine Weinprobe also auf keinen Fall entgehen lassen.

Die Weinkultur der Region lässt sich wunderbar aktiv erkunden. Fahrt oder radelt ein Stück entlang der berühmten Route des vins d’Alsace. Diese Strecke läuft auf ungefähr 170 Kilometern entlang schöner Dörfer und vieler Weingüter. Entlang der Strecke dürft ihr natürlich auch ein Glas probieren. Auch eine Führung durch ein Weingut oder einen Weinkeller bietet sich an, um mehr über den Weinanbau zu erfahren. Fragt einfach auf eurem Campingplatz nach, welches Stück der Strecke in der Nähe liegt.

Kamperen in de Elzas

Das Schloss Ribeauvillé thront auf den grünen Hügeln der Region.

5. Schlösser und Ruinen

In einem Grenzgebiet wie dem Elsass findet ihr viele Schlösser, Burgen und Festungen, die oft auf einem Hügel liegen. Das ist nichts Besonderes, denn früher war dies der ideale Ort, um aus sicherer Entfernung seine Feinde zu beobachten. An manchen Bauwerken hat der Zahn der Zeit allerdings genagt. Zahllose Ruinen, unter anderem das Château du Falkenstein und das Château du Kaysersberg sind tolle Ziele für eine Wanderung. Und wenn ihr einmal oben seid, könnt ihr nicht nur die Ruinen, sondern auch die schöne Aussicht bewundern.

Zum Glück finden sich im Elsass auch restaurierte Schlösser. Zwei echte Empfehlungen sind das Château du Haut-Koenigsbourg und das Château de Hohbarr (oder: Haut-Barr). Obwohl Haut-Koeningsbourg sehr modern renoviert wurde, bekommt ihr ein deutliches Bild davon, wie es hier früher aussah. Es gibt auch ein Geschäft und ein Restaurant, sodass ihr problemlos mehrere Stunden hier verbringen könnt. Haut-Barr ist auf einem Sandsteinfelsen gebaut, ungefähr 460 Meter über einem Tal. Wegen der tollen Aussicht, die man vom Schloss aus hat, versteht man auch den Spitznamen ‘L’oeil de ‘l’Alsace’ (‘Das Auge des Elsass’).

Kamperen in de Elzas

Das Elsass liegt am Dreiländereck von Frankreich, Deutschland und der Schweiz

Ein internationaler Ausflug

Noch ein guter Grund für einen Campingurlaub im Elsass: die Region grenzt an die Schweiz. Solltet ihr dem Land also einen Besuch abstatten wollen, geht das ganz einfach. Mit dem Auto seid ihr schnell in Basel. Unternehmt eine kulinarische Reise in die Markthalle und erkundet mit gut gefülltem Magen die Stadt. Während einer Stadtbesichtigung lauft ihr entlang des schönen Rathauses, des populären Kunstmuseums, der vielen Kirchen und des Rheins. An den Ufern des Flusses entspannen Einwohner und Touristen. Der perfekte Ort für ein Sonnenbad oder eine Grillrunde

Kamperen in de Elzas

Auf dem Campingplatz Camping Les Portes d’Alsace habt ihr einen schönen großen Stellplatz.

Camping im Elsass

Der Campingplatz Camping Campéole Le Giessen ist ein schöner Familiencampingplatz mit einer tollen Lage am gleichnamigen Fluss Le Giessen. Das Campinggelände ist sehr grün, mit vielen Bäumen und Sträuchern. Als Campinggast dürft ihr das naheliegende Gemeindeschwimmbad gratis mitbenutzen.

Auf dem Campingplatz Camping Seasonova Les Portes d’Alsace campt ihr direkt vor den Toren des Elsass, im Norden der Region. Dieser ruhige Campingplatz mit großen Stellplätzen ähnelt einem Park. Das kleine, beheizte Schwimmbad ist toll für Jung und Alt.

Kennt ihr noch andere schöne Ecken für einen Campingurlaub im Elsass? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Jeroen Timmermans
  • Auteur: Jeroen Timmermans
  • Van Calais tot Cannes en van Nantes tot Nancy: Jeroen heeft Frankrijk aardig verkend vroeger. Samen met ouders en broer in een vouwwagen wekenlang op de mooiste campings. Later trok het gezin met een camper door de rest van Europa. Nu loopt hij warm voor culturele stedentrips met zijn vrouw. Dol op kabeltreinen en kabelbanen.

Reageer

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.