Die Schlösser im Tal der Loire

Die französische Region der Loire ist ein tolles Camping-Ziel mit viel Natur und Kultur. Wusstet ihr, dass die Loire eine Reise von über 1000km zurücklegt bevor sie im Atlantischen Ozean mündet? Der beeindruckende Fluss fließt entlang einiger prächtiger Weinberge und grüner Hügel. Dass es sich um einen besonderen Fluss handelt, erschließt sich auch aus der Tatsache, dass 260km der Loire Teil des Unesco-Weltkulturerbe ist.

Die Loire ist aber vor allem bekannt wegen der vielen Schlösser* an ihren Ufern. In dieser französischen Region finden sich ungefähr 140 Burgen: eine größer, imposanter und beeindruckender als die nächste. Natürlich ist es unmöglich, alle Burgen während eines Urlaubes zu besuchen, daher folgt hier eine kleine Auswahl.

Château de Chambord

Das Schloss Chambord ist bekannt als eines der schönsten Schlösser in Frankreich. Es hat 440 Zimmer, 365 Feuerstellen und 1036 Fenster. Das Schloss wurde in der Renaissance erbaut und später in erster Linie als Jagdschloss genutzt.

Schloss Chambord

Vor allem Kinder lieben die besondere Wendeltreppe in der Mitte des Schlosses. Es ist eine Art Doppelwendeltreppe, auf der sich die Wege von zwei Personen beim Erklimmen aber niemals kreuzen. Um die Treppe herum sind Zimmer, eingerichtet mit antiken Möbeln, erreichbar, die sehr schön zeigen, wie die Menschen damals gelebt haben.

Während eines Besuches kann aber viel mehr entdeckt werden, als nur das Schloss. Rund um das Schloss werden verschiedene Aktivitäten organisiert. Dort gibt es zum Beispiel die Möglichkeit zu Reiten, Rad zu fahren oder an einer Bootstour teilzunehmen. Im nahegelegenen Wald können von einem Beobachtungsposten Tiere gesichtet werden.

Château de Chenonceau

Das Schloss Chenonceau ist vor allem durch seine besondere Lage und Bauweise bekannt. Das Schloss wurde nämlich über den Fluss Cher hinweg gebaut.

Schloss Chenonceau

Besucher können im Schloss einer interessanten Audiotour beiwohnen, bei der sie alles über dieses besondere Gebäude erfahren. Hierbei können sie wie ein König durch die vielen Räume laufen und die authentischen Möbel und Dinge bewundern. Um das Schloss herum befinden sich ein Labyrinth, ein Picknickpark und sehr schöne Blumengärten. Eine sehr interessante Art, das Schloss vom Wasser aus zu erleben, ist eine Bootsfahrt auf dem Cher.

Für Kinder bietet sich der ‚Donkey Park‘ neben dem Eingang des Schlosses an. Hier können Esel gestreichelt werden, die keine Angst vor Menschen haben. Im Park können auch Eichhörnchen beobachtet und Bieber gesucht werden.

Château Villandry

Die wunderschönen Gärten um das Schloss Villandry sind der Grund, dass das Schloss bei vielen Menschen bekannt ist. Hier könnt ihr durch die romantischen Liebes-, Zier-, Sonnen- und Wassergärten schlendern und die Seele baumeln lassen. Am besten zur Geltung kommt das Schloss natürlich bei gutem Wetter: Die Farben der Blumen und Pflanzen sind am schönsten, wenn die Sonne scheint.

Schloss Villandry

Das Schloss Villandry war im Jahr 1536 das letzte große Renaissance-Schloss, das an der Loire erbaut wurde. Die Zimmer sind schön eingerichtet und an der Rückseite des Schlosses haben Besucher eine fantastische Aussicht über die Gärten. Vergesst nicht, den Aussichtsturm zu besteigen. Von hier aus habt ihr einen unvergesslichen Ausblick.

Château d’Amboise

Das Schloss von Amboise liegt zwischen Blois und Tours und thront hoch über der Stadt. Es wurde auf einem Felsen erbaut, wodurch es früher ein idealer Beobachtungsposten war. Der berühmteste Gast wird wohl Leonardo Da Vinci gewesen sein. Er wohnte während seines Aufenthaltes in einem separaten Abschnitt, der über einen unterirdischen Tunnel mit dem Schloss verbunden ist.

Schloss von Amboise

Für Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 14 Jahren wird ein spezielle Broschüre ausgegeben. Hier lesen die Kinder, wer in dem Schloss lebte und andere interessante kleine Geschichten. Hier können Kinder die Rolle der Tourguides übernehmen.

Die kleine Stadt Amboise ist sehr touristisch, aber auch eine Reise wert. Von einer der Terrassen aus könnt ihr bei einem Crêpe den Blick auf das Schloss genießen.

Château de Brissac-Quincé

Mit ihren sieben Stockwerken ist das Schloss von Brissac-Quincé das höchste in Frankreich. Seit 1502 ist das Schloss bewohnt und im Besitz der gleichen Familie. Es ist ein schönes Schloss mit einem großen Park, umliegenden Weinbergen und jahrhunderteralter Bäume.

Schloss Brissac-Quincé an der Loire

Das Theater und die Küche sind vollständig intakt und geben eine gute Vorstellung davon, wie die Menschen damals in dem Schloss wohnten und lebten. Von der Promenade ‚De Pont Rouge‘ habt ihr eine wunderbare Aussicht über den See und das Schloss. Packt einen Picknickkorb mit leckerem Essen und eine Flasche Wein ein und genießt die tolle Umgebung. In dem Schloss kann auch übernachtet werden, das ist allerdings teurer als eine Übernachtung auf dem Campingplatz.

Campingurlaub an der Loire

Campingplätze an der Loire eignen sich hervorragend für einen herrlich entspannten Campingurlaub. Die französischen Campingplätze im Loiretal verfügen meist über attraktive Angebote für Kinder wie zum Beispiel Erlebnisschwimmbäder oder schöne Abenteuerspielplätze.

Nach einem erlebnisreichen Ausflug könnt ihr den Tag mit leckerem französischen Wein, Käse und knusprigem Baguette auf dem Campingplatz ausklingen lassen.

Hier findet ihr die schönsten Campingplätze von Suncamp holidays an der Loire:

Französische Sparwochen

Vom 1. Mai bis zum 15. Mai sind die Französischen Sparwochen bei Suncamp holidays! Ihr erhaltet in dieser Zeit bis zu 100€ Rabatt auf alle französischen Campingplätze. Lest alles über die Französischen Sparwochen auf der Website von Suncamp holidays und sichert euch euren Traumurlaub mit Rabatten.

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie über einen dieser Links ein Produkt kaufen, erhalten wir eine Provision vom Anbieter oder Online Shop. Dies hat keine Auswirkungen auf den Kaufpreis.

Emily
  • Autor: Emily
  • Früher fuhr Emily jeden Sommer mit ihren Eltern und ihrer Schwester nach Frankreich, Spanien oder Italien in den Campingurlaub. Heute campt sie noch immer gerne - am liebsten auf Campingplätzen, die nah am Strand liegen. Für einen abwechslungsreichen Urlaub sucht sie zusätzlich nach Urlaubszielen, bei denen es genügend Möglichkeiten für Ausflüge in die nähere Umgebung gibt.

Reagieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.