Campingurlaub auf Rügen

Mai, 12 2020

Weiße Kreidefelsen, grüne Wälder und blaues Meer. Rügen ist mit 926km² die größte Insel Deutschlands und ist nach Sylt die beliebteste Urlaubsinsel des Landes. Rügen lockt mit seiner einzigartigen Natur und vielen kulturellen Highlights. Egal ob Familienurlaub, Aktivurlaub oder Erholungsurlaub, Rügen hat für jeden Camper etwas zu bieten. Wir erzählen euch, was ihr auf der Insel in der Ostsee unternehmen können und warum sich ein Campingurlaub hier auf jeden Fall lohnt.

UNESCO Weltnaturerbe auf Rügen: Nationalpark Jasmund

Ein Campingurlaub auf Rügen eignet sich perfekt, um die Natur der Insel zu erkunden. Macht eine Radtour durch die schöne Boddenlandschaft und geht am feinen Sandstrand bei Schaabe oder Zudar spazieren. Das Highlight Rügens ist der Nationalpark Jasmund auf der gleichnamigen Halbinsel im Nordosten der Insel. Hier befinden sich die für Rügen charakteristischen Kreidefelsen und Buchenwälder. Bei einer Wanderung zum Königsstuhl genießt ihr die traumhafte Aussicht und erfahren im Besucherzentrum alles über die besondere Natur im Nationalpark.

Weiße Felsen, grüne Wälder: Ein typischer Anblick im Nationalpark Jasmund.

Insel-Orte, die man sehen muss

Der Hauptort der Insel ist Bergen auf Rügen. Bummelt entlang der schönen Fachwerkhäuser in der Altstadt und besteigt den Moritz-Arndt-Turm für eine großartige Aussicht über die Stadt und die umliegende Region. Im Seebad Sellin begebt ihr euch auf einen Nostalgie-Trip entlang der Villen im Bäderstil oder auf einer Fahrt mit dem „rasenden Roland“, dem altmodischen Dampfzug. Wenn ihr bei Sonnenuntergang über die Seebrücke schlendert, werdet ihr ganz und gar dem Charme der Insel erliegen. Putbus ist die ehemalige Residenzstadt Rügens. Auch wenn das Schloss des ehemaligen Fürsten verschwunden ist, kann man noch immer durch den Schlosspark spazieren. Für Kinder ist ein Besuch im Puppen- und Spielzeug Museum von Putbus ein spannendes Erlebnis.

Die Seebrücke in Sellin lädt zu einem romantischen Spaziergang bei Sonnenuntergang ein.

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele Rügens

Eines der beliebtesten Ausflugsziele auf Rügen ist das Kap Arkona, der nördlichste Punkt der Insel. Besteigt den bekannten Leuchtturm, wandert über die Königstreppe zum Strand oder schaut bei der Fertigung von Insel-Produkten in den Schauwerkstätten des Rügenhofs zu. Kulturliebhaber sollten Prora besuchen, einen Gebäudekomplex aus der Zeit des Nationalsozialismus, der heute Galerien, Museen und eine Jugendherberge beherbergt. Auch das Jagdschloss Granitz, das als Krone Rügens bezeichnet wird, ist einen Besuch wert.

Das Jagschloss Granitz liegt inmitten grüner Hügel und vom höchsten Turm kann man bis aufs Meer blicken.

Was ist los auf Rügen?

Diese Veranstaltungen auf der Insel solltet ihr auf keinen Fall verpassen:

  • Von Juni bis September finden auf der Insel die Störtebeker Festspiele Vor der traumhaften Kulisse des großen Jasmunder Bodden liegt eine der größten Freilichtbühnen Europas. Jede Saison bringt eine neue Inszenierung mit sich und jeder Abend endet in einem fantastischen Feuerwerk.
  • Das Sandskulpturenfestival auf Rügen wird Klein und Groß begeistern. Von März bis November könnt ihr die Ausstellung beeindruckender Skulpturen ganz aus Sand bewundern. Jedes Jahr steht das Festival unter einem anderen Motto und besticht mit Meisterwerken der Sandbaukunst.
  • Musikalische Highlights auf der Insel sind der Musiksommer im Ostseebad Binz und die Veranstaltungsreihe Selliner Sommer Open Air. Bekannte Künstler performen hier auf der Seebühne, während das Publikum am Strand tanzen kann.

Ein Feuerwerk über der Ostsee sieht besonders spektakulär aus.

Campingurlaub an der Ostsee

Die Campingplätze auf Rügen liegen direkt am Meer und viele Stellplätze bieten einen schönen Blick auf die Ostsee. Wenn ihr euren Hund mit in den Urlaub nehmen wollt, ist das auf den meisten Campingplätzen auf der Insel kein Problem. Es gibt viele Hundestrände, auf denen Sie zusammen mit Ihrem Vierbeiner ausgiebige Spaziergänge machen können. Das Wetter auf Rügen ist perfekt zum Campen. Es fällt verhältnismäßig wenig Regen und Arkona gehört sogar zu den sonnenreichsten Orten Deutschlands. Also ab in den Strandkorb und genießt euren Campingurlaub.

Seid ihr noch auf der Suche nach einem Campingplatz? Der Knaus Camping- und Ferienhauspark Rügen liegt wunderschön direkt am Meer. Den Campingplatz könnt ihr bei Suncamp buchen.

Am Strand vom Ostseebad Binz können Sie sich im Strandkorb entspannen.

Viele Wege führen nach Rügen

  1. Mit dem Auto: Wenn ihr mit dem eigenen Wohnmobil oder Wohnwagen anreist oder mit dem Auto nach Rügen fahrt, könnt ihr eine der zwei Brücken nutzen, die die Insel mit dem Festland verbinden. Der Rügendamm wird regelmäßig für den Schiffverkehr geöffnet und so kann es schon mal zu Staus kommen. Alternativ könnt ihr über die neue Rügenbrücke fahren.
  2. Mit dem Schiff: Die Autofähre nach Rügen verkehrt zwischen Stahlbrode östlich von Stralsund auf dem Festland und Glewitz auf Rügen.
  3. Mit der Bahn: Der IC von Hamburg fährt bis nach Stralsund. Dort steigt ihr in den Regionalexpress nach Bergen auf Rügen oder fahrt direkt von Rostock bis ins Ostseebad Binz auf der Insel.

Der Rügendamm führt vom Festland auf die Insel.

Rügen auf der Durchreise

Die Insel Rügen hat die kürzesten Fährverbindungen nach Schweden und zur dänischen Insel Bornholm. Nutzt die schöne Insel als Zwischenstopp auf eurer Reise nach Skandinavien. Nach ein paar Tagen auf einem Campingplatz auf Rügen könnt ihr von Sassnitz weiterreisen nach Trelleborg in Schweden (Fahrtzeit: 4 Stunden) oder nach Dänemark auf die beliebte Urlaubsinsel Bornholm (Fahrtzeit: 3 Stunden 30 Minuten). So seht ihr noch mehr im Urlaub!

Noch mehr Inspiration für den Campingurlaub in Deutschland? Wir haben Tipps für die schönsten Ausflugsziele in der Eifel für euch.

Habt ihr noch Tipps für einen Campingurlaub auf Rügen? Dann teilt diese gerne mit uns in den Kommentaren.

Madita Weiß
  • Autor: Madita Weiß
  • Madita ist schon immer gerne gereist, egal ob Strandurlaub, Städtetrips oder in die hohen Berge. In Europa ist sie schon viel rumgekommen und auch nach Amerika und Israel hat es sie schon verschlagen. Ihre Begeisterung fürs Reisen hat sie ihren Eltern zu verdanken.

Reagieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.