Spannende Camping-Geschichten für Kinder

Mai, 14 2020

Möchtet ihr bald zum ersten Mal mit der ganzen Familie campen gehen? Das wird sicher ein Erlebnis und Abenteuer – sowohl für die Eltern als auch für die Kinder! Wahrscheinlich freuen sich die Kinder schon sehr darauf und finden campen aufregend. Es gibt viele schöne Geschichten zum Thema Campen für Kinder, welche die Vorfreude steigern werden. Sie können zum Beispiel über andere Kinder lesen, die ebenfalls zelten gehen und über die Abenteuer, die sie erleben. Wir haben einige großartige Camping-Geschichten zum Lesen für die ganze Familie ausgewählt.

Endlich wieder zelten! – Philip Waechter

Das Bilderbuch „Endlich wieder zelten!“* von Philip Waechter ist geeignet für Kinder ab 4 Jahren. Im Mittelpunkt stehen der Protagonist Tim und seine Abenteuer. Tim findet Campen fantastisch – auch  wenn nicht alles nach Plan läuft. Die Geschichte enthält viele liebevolle Details und Einzelheiten zum Zelten. Auf dem Campingplatz findet Tim neue Freunde und jagt einem davon fliegenden Zelt nach. Selbst die lange Fahrt und eine Mückenplage können ihm den Spaß nicht verderben. Tim hat auf dem Campingplatz die Zeit seines Lebens!

Campen und lesen

Gemütlich abends im Zelt eine Geschichte lesen

Eine Gruselnacht im Zelt – Manfred Mai und Christian Zimmer

Kinder ab 7 Jahren können nicht nur schon ein bisschen lesen, sondern trauen sich auch schon, alleine mit den Geschwistern oder Freunden in ihrem eigenen Zelt zu übernachten. Und doch kann das hier und da noch etwas aufregend und beängstigend sein. Mit dem Buch „Eine Gruselnacht im Zelt„* der Reihe Duden Leseprofi können die Kinder selbst erfahren, dass das unheimliche Gebrüll draußen vor dem Zelt kein echter Löwe ist – auch wenn es sich vielleicht im ersten Moment so anhörte. Die anfänglichen Gruselgeschichten werden schnell über das eigene Lesen aufgeklärt. Und was gibt es schöneres, als abends im Zelt mit einer Taschenlampe zusammen eine spannende Camping-Geschichte zu lesen?

Laura und der Ferienhund – Klaus Baumgart und Cornelia Neudert

Viele werden das erfolgreiche Bilderbuch und seine Verfilmung „Lauras Stern“ kennen, für die der Autor Klaus Baumgart internationale Preise erhielt. In der Geschichte „Laura und der Ferienhund„* wird ein Thema behandelt, das den Traum vieler Kinder im Urlaub wiederspiegelt. Laura und ihr kleiner Bruder Tommy machen mit ihrer Familie einen Campingurlaub in Spanien. Dabei freunden sie sich mit einem kleinen Hund an, der auf dem Campingplatz lebt. Als der Urlaub vorbei ist und klar wird, dass die Familie den Hund nicht mitnehmen kann, setzen Laura und Tommy sich dafür ein, dass der Hund sein Zuhause bei einer netten Familie in Spanien findet.

Dieses Buch enthält außerdem eine kleine Vokabel-Liste für spanische Wörter, die von den Kindern im Urlaub in Spanien gebraucht werden könnten. So können sie damit beginnen, sich zu trauen, ein paar Wörter in der einheimischen Sprache zu sprechen. Die neuen Fremdsprachen-Kenntnisse lassen sich auch sehr einfach mit diesen Apps vertiefen.

Spannende Campinggeschichten für Kinder

Geschichten erzählen und lesen gehört beim Campen irgendwie dazu

Conni geht zelten – Liane Schneider

Fast alle Eltern kennen „Conni“. Vor über 25 Jahren tauchte das Mädchen in dem rot-weißen Ringelshirt das erste Mal auf. Seitdem begleiten Connis Geschichten den Alltag vieler Kinder ab 3 Jahren. Und genau wie diese kann auch Conni es kaum erwarten, bis endlich die Ferien beginnen! In der Camping-Geschichte „Conni geht zelten„* fährt das Mädchen zusammen mit ihren Eltern und ihrem Cousin Michael an die Ostsee. Und das Beste ist, sie werden zelten. Was für ein Abenteuer! Conni nimmt die Kinder mit auf ihre Ferienreise – vom Packen über die ungeduldig erwartete Abfahrt bis zu den Ereignissen am Strand und auf dem Campingplatz ist alles dabei. Ein tolles Buch für die ganze Familie!

Camping Logbuch – Stylesyndikat Camping Freunde

Natürlich können die Kinder auch ihre eigenen Geschichten aufschreiben und die Erinnerungen an den Urlaub in einem Camping Logbuch* festhalten. Das ist nicht nur ein schönes Souvenir für nach dem Urlaub, sondern es macht auch Spaß, schon während des Urlaubs abends den erlebten Tag Revue passieren zu lassen. Wie haben die Kinder den Tag erlebt, was haben sie neues gesehen und welche ist ihre Lieblings-Erinnerung des Tages? Je öfter die Erlebnisse aufgeschrieben werden, desto geübter werden die Logbuch-Schreiber. Und wer weiß, vielleicht entstehen aus den Eintragungen spannende Geschichten für die ganze Familie?

Welche Geschichten lesen eure Kinder gerne? Kennt ihr weitere spannende und lustige Kindergeschichten über das Campen? Lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen!

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie über einen dieser Links ein Produkt kaufen, erhalten wir eine Provision vom Anbieter oder Online Shop. Dies hat keine Auswirkungen auf den Kaufpreis.

Esther Schaap
  • Autor: Esther
  • Esther liebt das Reisen - ob es nun um einem Städtetrip oder einen Campingurlaub geht. Der ideale Urlaub muss allerdings ein Voraussetzung erfüllen: Es muss genügend Museen und interessante Architektur zu sehen geben. Am liebsten genießt sie ihren Urlaub in Frankreich, Spanien oder Italien.

Reagieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.