Aktivurlaub mit Kindern: Sport im Campingurlaub

Mai, 24 2022

Im Urlaub beim Sport die Sonne genießen und danach im Pool abkühlen. Für einen Aktivurlaub mit Kindern gibt es auf Familiencampingplätzen ein sehr großes Sportangebot. Welche Campingplätze haben ein Multisportfeld? Wo kann man Fahrräder oder SUP-Boards ausleihen? Und wie finde ich Campingplätze mit Reitangebot? Antworten auf diese und weitere Fragen findet ihr hier. 

Die meisten Campingplätze für Familien liegen direkt am Meer, See oder Fluss und verfügen über einen Pool – oder sogar ein ganzes Badeparadies! Die Kinder sind den ganzen Tag beschäftigt und freuen sich aufs Rutschen, Schwimmen und Spielen. Und da das jedes Kind liebt, finden sich sehr schnell neue Freunde. Doch auch außerhalb des Wassers gibt es viele Sportarten:

Sport mit Kleinkindern beim Camping

Es gibt viele Sportarten auf dem Campingplatz, die mit Kleinkindern gemacht werden können. Schon Babys können bei den Fitness-Übungen der Mutter eingebunden werden. Die Kinder können zum Beispiel als Gewichte beim Planken, bei Liegestütz und Kniebeugen unterstützen. Gleichzeitig macht es großen Spaß und stärkt die Mutter-Kind-Bindung. Und wer weiß, vielleicht haben die Nachbarn mit Baby auch Lust, mitzumachen?

Yoga mit Kleinkindern

Wie wäre es zum Beispiel mit Yoga? Viele Campingplätze bieten Yoga-Kurse an. Wer lieber alleine mit seinem Kleinkind Yoga macht, kann das in der Natur des Campingplatzes besonders gut. Schnappt euch ein Handtuch oder eine Decke und sucht euch ein ruhiges Plätzchen auf dem Rasen oder am Strand. Und schon kann es losgehen: Probiert zum Beispiel die Übungen „Baby-Schaukel“, „Krieger“ und „Baum“.

Aktivurlaub mit Kindern

Eine Yoga-Session lässt sich überall einrichten, aber am besten ist es, wenn es draußen beim Camping ist!

Radfahren mit Kleinkindern

Sehr beliebt beim Aktivurlaub mit Kindern jeden Alters sind Fahrrad-Touren vom Campingplatz aus. Der Tahiti Camping & Thermae Bungalow Park bietet zum Beispiel regelmäßig geführte Radtouren direkt vom Campingplatz aus an. Möchtet ihr eure eigenen Fahrräder nicht mitnehmen? Dann könnt ihr auf den meisten Familiencampingplätzen Fahrräder leihen. Die Campingplätze achten gut auf die kleinsten Camper und haben in der Regel Fahrräder für verschiedene Altersklassen. Auch an Zubehör wie Kindersitze ist in der Regel gedacht. Auf einigen Campingplätzen könnt ihr außerdem E-Bikes leihen!

Aktivurlaub mit Kindern

Aktiv mit Kleinkind: Radelt in der Urlaubssonne und am Strand entlang.

Sportangebote für Kinder beim Camping

Auf Familien-Campingplätzen wird häufig ein Animationsprogramm angeboten. Die Animationsteams organisieren den Miniclub für die kleinen Kinder und natürlich die Minidisco am Abend mit beliebten Liedern wie „Veo, veo ¿Qué ves? Una cosita ¿Y qué cosita es?…“. Aber auch für ältere Kids gibt es Programm: ein Fußballspiel auf dem Multisportfeld, eine Runde Tischtennis oder natürlich Beachvolleyball am Strand. Dazu bieten viele Campingplätze Bootcamps und Laufwettbewerbe an.

Aktivurlaub mit dem Animationsteam

Das Animationsteam des Lanterna Premium Camping Resorts in Kroatien organisiert regelmäßig Wettkämpfe & Spiele.

Jogging mit Kindern

Jogging ist immer eine gute Idee. Und im Campingurlaub ist das Laufen an schönen, noch nicht bekannten Wegen durch die Natur oder sogar am Strand entlang möglich. Im Idealfall lauft ihr morgens oder abends eine Runde, weil tagsüber die Sonne brennt und es zu heiß für Ausdauersport ist. Eure Kinder können euch ganz einfach mit dem Fahrrad begleiten und radelnd mit euch Schritt halten.

Aktivurlaub mit Kindern Vater joggt

Beim Jogging auf dem Campingplatz können die Kinder mit dem Rad mitfahren.

Reiten auf dem Campingplatz

Gute Nachrichten für alle Pferdefans: Ihr könnt einen Campingurlaub auch mit Reiten verbinden! Auf diesen Campingplätzen können Kinder reiten. Doch Vorsicht, echte Pferdefans werdet ihr kaum noch woanders sehen als auf der Pferdewiese oder am Stall. Aber eure Kinder werden den Urlaub ihres Lebens haben. Die Ausritte sind meist am Vor- oder Nachmittag, wenn die Sonne nicht zu heiß scheint. Das schont die Pferde sowie die Reiter.

Sportarten für Teenager auf dem Campingplatz

Auch Teenager machen in der Regel gerne beim Animationsprogramm für ältere Kinder mit oder spielen Beachvolleyball, Minigolf oder Fußball mit ihren neuen Freunden. Auch ein paar Bahnen zu schwimmen ist ein gutes Training für ältere Kinder. Über den Urlaub hinweg lässt sich das Training erhöhen. Sie können zum Beispiel jeden Tag eine Bahn mehr schwimmen oder neue Techniken wie Delfin- oder Kraulschwimmen lernen.

Neue Sportarten im Urlaub ausprobieren

Der Campingurlaub ist ideal, um neue Sportarten auszuprobieren. So wird seit einiger Zeit Stand-up-Paddeln immer beliebter. Und auf dem Meer bei Sonnenschein an der Küste entlang ist es umso schöner. Auch auf dem Bleder See ist Stand-up-Paddling möglich! Ein SUP-Board könnt ihr auf diesen Campingplätzen ausleihen.

Aktivurlaub für Teenager

Stand-up-Paddling liegt voll im Trend und ist ideal für den Urlaub!

Aktivurlaub mit Kindern – aber auch mal ohne: Fitness für die Eltern

Sind die Kinder im Miniclub oder machen bei einem Wettkampf des Animationsteams mit? Nutzt eure freie Zeit doch für eine Trainingsrunde im Fitnessstudio oder auf dem Tennisfeld. Das ist eine gute Möglichkeit, Sport im Aktivurlaub mit Kindern weiter nachzugehen. Hier findet ihr Campingplätze, die einen Fitnessraum haben. Ihr könnt euch auch selbst zu einem Urlaubs-Triathlon herausfordern. Das muss natürlich kein ganzer Triathlon an einem Tag sein, sondern jeden Tag ein bisschen. Schwimmen, Radfahren und Laufen sind im Campingurlaub in jedem Fall sehr gut möglich.

Aktivurlaub mit Kindern

Im Tahiti Camping & Thermae Bungalow Park in Italien gibt es einen Fitnessraum.

Tennis im Campingurlaub

Tennis ist ein beliebter Sport im Aktivurlaub mit Kindern. Das wissen die Familien-Campingplätze nur zu gut. Beim Camping im Zaton Holiday Resort in Kroatien habt ihr zum Beispiel die Wahl aus nicht weniger als zwölf Tennisplätzen! Davon können vier Plätze mit Flutlicht beleuchtet werden, sodass auch dem späten Tennisspiel nichts im Wege steht. Hier findet ihr alle Campingplätze mit einem Tennisplatz.

Weitere Sportarten beim Camping

Welchen Sport macht ihr am liebsten im Campingurlaub? Macht ihr Sport mit euren Kindern zusammen? Welchen Sport mögen eure Kinder im Urlaub am liebsten? Erzählt es uns gerne in den Kommentaren.

Alena Gebel
  • Autor: Alena war als Kind schon gerne viel draußen und ist mit ihrer Familie in den Ferien campen gewesen. Heute campt sie am liebsten im sonnigen Süden und verbindet dies trotz höherer Temperaturen gerne mit Wanderungen in den Bergen und Wäldern.
  • Am Campen fasziniert mich vor allem die Freiheit, nicht alles planen zu müssen. Campingplätze kann man immer bequem und spontan von unterwegs suchen und finden. Dabei zieht es mich vor allem in wärmere Länder in Südeuropa wie Spanien, Frankreich oder Portugal.

Reagieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Confidental Infomation