Das Comeback des Faltcaravans: angesagter denn je!

Mai, 3 2022

Ein häufiger Gast im diesjährigen Campingurlaub: der Faltcaravan! Er ist beliebter als je zuvor. Wo man früher stundenlang umständlich mit den Stangen eines altmodischen bräunlichen Zeltanhängers hantierte, zieht man mit einem modernen Faltwohnwagen auf dem Campingplatz beeindruckte Blicke auf sich. Auch unser Zeltanhänger gab auf der Wiese ein gutes Bild ab, und viele vorbeigehende Mitcamper kamen näher, um sich danach zu erkundigen. „Der sieht ja toll aus! Ist es schwierig, den aufzubauen? Darf ich einen Blick hineinwerfen?“

„Siehst du den Faltcaravan da vorne? Der kostet 20.000 Euro. Wirklich schön!“ Mit großen Augen betrachten wir einen schicken dunkelgrünen Faltcaravan zwischen den Büschen am Hauptweg des Campingplatzes. Die heutigen Faltanhänger fallen kaum noch auf und die wirklich altmodischen Modelle sieht man fast gar nicht mehr. Das angestaubte Image – blasse Braun- und Orangetöne, klobige Form, überall Gardinen – ist völlig verschwunden.

Was man heute auf den Campingplätzen sieht, sind Faltcaravans in allen Formen, Größen und Farben – naturnahes Dunkelgrün, leuchtendes Himmelblau, edles Dunkelgrau und helle Wüstentöne. Gleichzeitig sind die vielen Vorteile dieser klassischen Campingunterkunft erhalten geblieben. Der Unterschied zu früher ist, dass sie in einem modernen Design daherkommen und über intelligente technische Neuheiten verfügen. Auch der Aufbau ist deutlich bequemer geworden. Während man dafür bei den alten Modellen oft mehrere Stunden brauchte, lässt sich ein Faltcaravan heute meist in einer knappen halben Stunde aufbauen, und das sogar problemlos alleine!

Leicht aufzustellen

Die Vielfalt der heutigen Faltcaravans ist schier grenzenlos. Ein Standardformat oder eine typische Einteilung gibt es nicht mehr. Die Hersteller von Zeltanhängern bringen jedes Jahr Innovationen auf den Markt, indem sie nachhaltigere, intelligentere, schnellere oder leichtere Versionen produzieren. Diese erfüllen immer mehr Bedürfnisse der Faltcaravan-Camper, einer Gruppe, die ganz unterschiedliche Urlaubstypen umfasst. Es gibt symmetrische und asymmetrische Faltwohnwagen und man erhält sie für zwei, vier oder sechs Personen. Oft lässt sich eine solche Campingunterkunft an allen Seiten um zusätzlichen Schlaf- oder Stauraum erweitern. Manche Faltcaravans verfügen über ein Vorzelt, andere haben nur ein Vordach. Das macht sie nicht nur für Familien interessant, die sich mehr Platz wünschen, sondern auch für Freunde des Zeltens mit dem Bedürfnis nach zusätzlichem Komfort. Und nicht zu vergessen die begeisterten Caravaner, die nicht mehr mit den Kindern campen, aber trotzdem das echte Campinggefühl lieben und den Charme eines Zeltes suchen. Auch sie lassen sich vom Luxus eines modernen Faltwohnwagens überzeugen.

Die Vorteile eines Faltcaravans

Vouwwagen

Die Vorteile, die vor Jahrzehnten den Faltcaravan vom Wohnmobil oder Wohnwagen unterschieden, gelten auch heute noch. Zugegeben, das Anhängerzelt von früher war weniger schick und schwieriger aufzubauen als heute, aber schon damals waren die zahlreichen Vorzüge unverkennbar. Für eine breite Gruppe von Campern ist der Faltcaravan die ideale Kombination aus Zelt und Wohnwagen, und das aus mehreren Gründen:

  • Man schläft sehr bequem und trotzdem bleibt das Outdoor-Feeling erhalten. Man ist wirklich eins mit den Elementen, hört das romantische Klopfen auf der Zeltplane, wenn es regnet, und spürt die Wärme der Sonne am frühen Morgen.
  • Ein richtiges Bett! Man liegt nicht auf der Erde wie in einem Zelt, sondern auf einer Matratze, die ein Stück über dem Boden schwebt. Mit anderen Worten: mehr Komfort für den Rücken und mehr Wärme in kalten Nächten.
  • Der Faltcaravan bietet eine Reihe fest installierter Elemente wie Matratzen und einen kleinen Küchenblock. Diese braucht man also schon nicht mehr zu kaufen.
  • Das Fahren mit einem Wohnwagen ist nicht immer einfach, wie Caravaner wissen. Das Gespann ist groß, ausladend, breit und schwerfällig. Und bei Wind bietet ein hoher Anhänger viel Widerstand. Ein Faltcaravan ist bedeutend niedriger und leichter, sodass der Wind weniger Angriffsfläche hat. Außerdem ist man wendig und kann problemlos durch italienische Bergdörfer fahren.
  • Mit einem Faltcaravan fährt man sparsamer als mit einem Wohnwagen, denn Ersterer ist niedriger, leichter und meist kleiner.
  • Der Preis für einen einfachen neuen Faltcaravan liegt zwischen 5.000 und 7.000 Euro. Bei einem vergleichbaren Wohnwagen betragen die Kosten etwa 15.000 Euro. Und die Anschaffung eines neuen Wohnmobils ist noch einmal wesentlich teurer. Natürlich können Sie auch einen gebrauchten Faltcaravan in Betracht ziehen. Die Kosten für die Einlagerung eines Faltmodells sind ebenfalls relativ gering, da diese oft nach der Anzahl der Meter berechnet werden. Wenn Sie Ihren Faltcaravan intensiv nutzen, sollten Sie ihn jedes Jahr kontrollieren lassen. Aber selbst die damit verbundenen Kosten sind im Vergleich zu Wohnwagen und Wohnmobilen nur mäßig hoch.
  • Dank der Anhängerwanne haben Sie viel Stauraum. Die meisten Faltcaravans bieten leeren Raum, in dem Sie Ihr Urlaubsgepäck unterbringen können.
  • Ein Faltcaravan ist geräumig und bietet häufig mehr Wohnraum als ein Zelt oder ein Wohnwagen. Die meisten Modelle sind zudem relativ hoch, sodass auch größere Menschen im Zelt aufrecht stehen können.
  • Das Ausfalten und Zusammenlegen des Anhängerzeltes ist ein Kinderspiel. Beachten Sie allerdings die Anweisungen, wenn Sie einen Faltcaravan kaufen oder mieten, oder schauen Sie sich ein Video auf YouTube an. Obwohl der Aufbau eines Anhängerzelts wirklich nicht schwierig ist, müssen Sie in manchen Fällen auf die richtige Reihenfolge achten.
  • Ein Anhängerzelt stellen Sie im Handumdrehen auf, auch alleine. Sie falten das Zelt zu einer oder zwei Seiten aus, befestigen die Unterseite mit Heringen und spannen einige Abspannseile. So kann Ihr Urlaub im Nu beginnen.
  • Mit einem Faltcaravan haben Sie ein bisschen mehr „Haus“ als mit einem Zelt, aber Camping ist damit trotzdem abenteuerlich und romantisch.

Faltcaravans und Aufbaukomfort

Zelten macht Spaß, aber seien wir ehrlich: Niemand verbringt gerne Stunden mit dem Aufbau eines Zeltes, und so manche Beziehung gerät unter Druck, während man mit Zeltstangen und Heringen hantiert. Das Aufstellen eines Anhängerzeltes ist ein Kinderspiel. Ein kleines Beispiel aus dem letzten Sommer: Mein Freund richtet den Faltanhänger waagerecht aus, ich achte einen Moment nicht darauf, weil ich mit den Kindern den Campingtisch und die Stühle zusammenstecke, schaue wieder auf und das Anhängerzelt ist zu 70 Prozent ausgeklappt. Die Kinder und ich helfen schnell mit den Heringen und schließen das Vorzelt mit einem Reißverschluss an, und eine halbe Stunde später genießen wir mit einem Getränk in der Hand den Sonnenuntergang. Einfacher geht’s nicht.

Den idealen Faltcaravan zusammenstellen

Das Schöne an einem Zeltanhänger ist, dass man ihn ganz nach seinen Wünschen gestalten kann. Ein weiteres Beispiel dafür, dass der Faltcaravan mit der Zeit geht: Schließlich möchten wir heute so viel wie möglich selbst bestimmen können. Ich wollte zum Beispiel kein Vorzelt haben, weil ich im Urlaub gerne so viel wie möglich draußen bin. Deshalb haben wir uns für eine Variante mit Vordach entschieden. Aber als letztes Jahr der Wind auf unserem Stellplatz sehr heftig wehte, haben wir eine praktische Seitenwand dazugekauft. Die bietet mehr Schutz, ohne dass wir das Gefühl haben, drinnen zu sitzen. Für fast alle Faltcaravans gibt es eine Vielzahl von Optionen und Zubehör. Sie können also problemlos ein Modell für zwei Personen kaufen und dieses um ein Zelt erweitern, das mit einem Reißverschluss angeschlossen wird: Schon haben Sie einen Faltcaravan, in dem vier Personen übernachten können.

Trailer

Eine neue Generation von Faltcaravans

Zudem sind die neuen Modelle in punkto Einteilung, Raumnutzung und Nachhaltigkeit sehr gut durchdacht. So besitzt die Innovation iCamp ein Dach, das mit einer Fernbedienung elektrisch hochgefahren werden kann. Oder wie wäre es mit einem aufblasbaren Faltcaravan, der sich mithilfe eines Kompressors wie von Zauberhand emporhebt? Noch einfacher geht es mit dem Aero Wind®Force, der sich automatisch ein- und ausfaltet.

Campooz hat bei seinem Modell Lola auch an die Umwelt gedacht und Zeltheringe sowie Vordachstäbe aus nachhaltigem Bambus gefertigt. Wer es mit seinem Wunsch, außerhalb der eingetretenen Pfade zu campen, wirklich ernst meint, der findet auch eine Off-Road-Version mit unverwüstlichen Reifen, mit denen man wirklich jeden Ort erreichen kann. Würde Ihnen ein Faltcaravan aus Zedernholz gefallen, wie der Schäfer Travel Sleeper? Möchten Sie mit Ihrem Faltcaravan im Winter campen? Mit der Combi-Camp Heat, der „Fußbodenheizung“ für Ihren Zeltanhänger, ist das kein Problem.

Der Faltcaravan passt zu den derzeitigen Campingtrends

Diese modernen Faltwagenmodelle entsprechen zudem verschiedenen aktuellen Trends in der Welt des Campings. Die vergangenen Jahre sind anders gewesen als früher, und auch unsere Art, Urlaub zu machen, hat sich verändert.

Faltcaravan mieten

Camping bedeutet natürlich nichts anderes, als zusammen draußen zu sein, keine Verpflichtungen zu haben und sich vom Wetter und der Natur lenken zu lassen. Wenn die Sonne herauskommt (bzw. wenn es im Zelt zu warm wird), ist es Zeit aufzustehen. Wenn es regnet, verkriecht man sich nach drinnen, und wenn es dunkel wird, spielt man noch zusammen ein Spiel und geht anschließend ins Bett. Das ist alles problemlos mit einem Zelt möglich, aber wenn Sie sich etwas mehr Komfort wünschen, ohne einen teuren Wohnwagen anschaffen zu müssen, dann ist der Faltcaravan die ideale Lösung. Insbesondere wenn Sie zu den abenteuerlustigen Campern zählen und sich auch off-road bewegen. Wildcamping ist in einigen Ländern erlaubt und dabei bietet ein Faltcaravan (gefühlt) etwas mehr Schutz als ein Zelt, ohne dass man ein Naturidyll mit einem großen weißen Wohnwagen oder -mobil stört.

Darüber hinaus finden Komfortfans in einem Faltcaravan eine bequeme Unterkunft für die ganze Familie mit behaglichen Betten und guten Matratzen. Und für sportliche, umweltbewusste oder autolose Camper gibt es sogar Exemplare, die an ein Fahrrad oder Motorrad gehängt werden können.

Faltcaravans gibt es also für wirklich jeden! Wer weiß, vielleicht sind Sie schon überzeugt und fahren nächstes Jahr mit einem schicken Faltcaravan zu Ihrem Lieblingscampingziel. Wussten Sie, dass man einen Faltwagen auch problemlos mieten kann?

Bildquellen: Campooz und 3DOG

Laura Mestrum
  • Autor: Laura Mestrum
  • Schon seit meiner Jugend liebe ich Camping. Früher mit der Familie in einem Zelt in Frankreich oder Kroatien, heutzutage auf jede erdenkliche Art und Weise. In der Heimat, an vielen Orten in Europa und auf der anderen Seite der Welt. Ich bin sehr gerne draußen und mag es überhaupt nicht, irgendwo untätig rumzusitzen. Wenn ich nach einer langen Wanderung oder einem Ausflug auf den Campingplatz zurückkomme, spiele ich gerne eine Partie Badminton, Boule oder Tischtennis.

Reagieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Confidental Infomation