Was ist ein Lodgezelt und was bringt das Glampen mit sich?

Juni, 2 2020

Wie schön, dass ihr glampen gehen möchtet! Vielleicht habt ihr euch ja bereits eine Unterkunft ausgesucht oder seid noch in der Orientierungsphase? Es gibt viele verschiedene glamouröse und außergewöhnliche Unterkünfte, wie Lodgezelte, sogenannte Pods, Baumhäuser, Luxus-Mobilheime und viele mehr. Sie alle machen das Glampen zu einer ganz einzigartigen Erfahrung. Seid ihr euch noch nicht sicher, welche Unterkunft die richtige ist? Ich helfe gerne weiter! Diesmal erzähle ich von Lodgezelten.

Was genau ist eigentlich ein Lodgezelt?

Mit „Lodge“ ist oftmals eine Art Ferienhaus gemeint. Es kann ein Blockhaus, ein Ferienhaus oder ein Strandhaus sein. Aber was genau ist dann ein Lodgezelt? Unter einem Lodgezelt verstehen wir ein permanentes Zelt, in dem man (fast) alle Einrichtungen vorfinden kann, die auch ein Ferienhaus mit sich bringen würde. Es sind schöne, stimmungsvolle Zelte mit luxuriöser Ausstrahlung. Ein Lodgezelt sieht meist ein wenig wie sein Vorgänger aus: das afrikanische Safarizelt. Es ist daher nicht verwunderlich, dass man sich dort manchmal in einer Safari-Atmosphäre wiederfindet!

Safari-Stimmung pur.

In einem Lodgezelt kommt man so richtig in Safari-Stimmung.

Dabei muss man das Zelt nicht selbst auf- oder abbauen, denn es steht bereits an einem festen Platz auf dem Campingplatz oder Ferienpark. Es handelt sich also eigentlich um eine Art Ferienhaus in Zeltform. Bei der Ankunft auf dem Campingplatz muss also nur schnell das Gepäck im Zelt untergebracht werden und dann kann man direkt in den Pool springen. Das ist vor allem ideal, wenn Komfort und Luxus beim Zelten eine wichtige Rolle spielen!

Komfort genießen

Für jeden Urlauber gibt es ein passendes Lodgezelt. Es gibt sie in allen Formen und Größen. Bei einem Lodgezelt kann man an ein Bungalowzelt denken, dann aber luxuriöser. Wo ein Bungalowzelt beinahe einem gewöhnlichen Zelt gleicht, ist ein Lodgezelt geräumiger und vollständig ausgestattet. Eigentlich haben alle Lodgezelte eine eigene Küche oder Kochnische. Viele Lodgezelte verfügen auch über eigene sanitäre Einrichtungen. Einige haben sogar ihre eigene Regendusche! Auf diese Weise habt man alle Einrichtungen direkt im eigenen Zelt. Morgens muss man also nicht über den Campingplatz laufen, sondern kann einfach aufstehen und eine Tasse Kaffee in der Sonne auf der Terrasse genießen. Außerdem ist es so entspannend im eigenen Zelt zu duschen. Mit einem Zelt campen ist primitiv? Ganz bestimmt nicht in einem Lodgezelt!

Gemütliches Zelten in einem Lodgezelt.

Gemütliches Zelten in einem Lodgezelt.

Was ist der Unterschied zwischen einem „normalen“ Zelt und einem Lodgezelt?

Der Hauptunterschied zwischen einem gewöhnlichen Zelt und einem Lodgezelt besteht darin, dass letzteres schon komplett bereit steht. Es ist vollständig eingerichtet und ausgestattet. Das Zelt steht in der Regel auf einer Holzplattform und hat daher eine harte Oberfläche. Also keine wackelnden Campingtische oder Maulwurfshügel unter der Zeltplane. Darüber hinaus ist ein Lodgezelt viel größer als ein durchschnittliches Zelt. Durch die geraden Wände kann man überall im Zelt aufrecht stehen. Dadurch gibt es auch eine Menge zusätzlichen (Stau-)Raum.

Die Schlafzimmern des Lodgezeltes sind mit bequemen Matratzen auf den Betten und luxuriöser Bettwäsche ausgestattet. Ihr müsst also keine eigene Bettwäsche mitbringen. Die Zimmer verfügen über Schränke, so dass Sie Ihre Habseligkeiten aufbewahren können. Im Lodgezelt befinden sich außerdem auch verschiedene Einrichtungen und Ausstattungen, wie ein Badezimmer, eine Küche und manchmal sogar eine Klimaanlage. Einige Lodgezelte haben sogar auch einen Geschirrspüler! Genießt euren Campingurlaub mit dem Luxus, nicht einmal den Abwasch erledigen müssen.

Eine eigene Küche und Badezimmer.

Eine eigene Küche und Badezimmer.

Was ist der Unterschied zwischen einem Lodgezelt und einem Mobilheim?

In einem Mobilheim gibt es vier feste Wände, während in einem Lodgezelt unter einer Zeltplane geschlafen wird. Ein Lodgezelt ist eigentlich ein Zelt mit den Merkmalen eines Ferienhauses. Dies macht ein Lodgezelt äußerst attraktiv und besonders. Gemütlich unter einer Zeltplane schlafen und auf der Terrasse faulenzen. Man kann ganz in das romantische Camping-Gefühl eintauchen und morgens vom Klang der singenden Vögel aufwachen. Öffnet dann die Zeltplane und genießt das Frühstück auf der Terrasse. Das klingt traumhaft, oder?

Bevorzugt ihr ein Mobilheim oder ein Lodgezelt im Urlaub? Teilt uns gerne mit, warum euch diese Unterkünfte am besten gefallen!

Genießen Sie die Sonne auf Ihrer eigenen Terrasse.

Genießen Sie die Sonne auf Ihrer eigenen Terrasse.

Ist ein Lodgezelt auch für Familien geeignet?

Lodgezelte sind sehr gut für Familien geeignet. Vor allem, wenn ihr generell gerne zeltet, aber noch nicht sicher sind, was die Kinder davon halten. Mit einem Lodgezelt kann man es ganz in Ruhe ausprobieren. Auch wenn die Kinder echte Campingfanatiker sind, ist ein Lodgezelt eine gute Wahl. Wenn das Wetter schlecht ist, kann ganz einfach im Lodgezelt oder auf der Terrasse gespielt werden. Außerdem kann sich die ganze Familie einfach bei Bedarf etwas zu trinken aus dem Kühlschrank holen, und es gibt genug Platz für alle Urlaubseinkäufe. Hier könnt ihr mehr über das Glampen in einem Lodgezelt mit einer größeren Familie lesen.

Gemütlich auf der Terrasse entspannen.

Gemütlich auf der Terrasse entspannen.

Des Weiteren eignet sich ein Lodgezelt sehr gut für einen romantischen Urlaub. Verbringt die Nacht in einer stilvollen Unterkunft mit eigener überdachter Terrasse und einer schönen (Regen-)Dusche. Es gibt viel Platz und Privatsphäre. Wisst ihr schon, ob ihr euch im nächsten Urlaub für ein Lodgezelt entscheidet?

Jetzt könnt ihr auf jeden Fall besser einschätzen, ob ein Lodgezelt die richtige Wahl für Ihren Urlaub ist. Wisst ihr nur noch nicht genau, was man zu einem glamourösen Urlaub am besten mitbringt? Dann ist unser Blog zum Thema Packen sicherlich interessant für euch. Wir wünschen dabei viel Spaß!

Campingplätze mit Lodgezelten

Bianca van Steenbergen
  • Autor: Bianca van Steenbergen
  • Sinds mijn camperreis door Canada, ben ik besmet met het kampeervirus. Vroeger heb ik met mijn ouders en zusje vooral Duitsland en Oostenrijk verkend. Nu ontdek ik samen met mijn man graag de rest van Europa, en verder!

Reagieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Confidental Infomation