Die französische Mittelmeerküste – Teil I: Familienausflug nach Montpellier

Südfrankreich verzaubert uns immer wieder. Malerische Landschaften, wunderschöne Strände und charmante Städte. In unserer Reihe zur französischen Mittelmeerküste wollen wir euch in den kommenden Wochen mit in den Süden Frankreichs nehmen. Diese Woche geht es nach Montpellier!

Montpellier

Im ersten Teil unserer Reihe zur französischen Mittelmeerküste entdecken wir Montpellier mit der ganzen Familie. Wir geben euch Tipps für Familienaktivitäten, die eure Kinder begeistern und euren Geldbeutel schonen.

Montpellier* hat jede Menge zu bieten für Jung und Alt: vom Zoobesuch, über die Fahrt mit der Touristeneisenbahn bis zum Picknick im wunderschönen Park. Montpellier eignet sich prima für einen Urlaubsausflug mit der Familie: Hier scheint fast immer die Sonne und von der Stadt aus ist man im Nu am Strand!

Unterwegs in Montpellier

Wenn ihr mit dem Auto nach Montpellier kommt, dann parkt ihr das Auto am besten auf einer der neun Park & Tram Parkplätze. Von dort aus könnt ihr mit einer der wundervoll im Stil der vier Elemente gestalteten Straßenbahnen in die Innenstadt fahren – das alleine ist schon ein Highlight für Kinder!

Das historische Zentrum von Montpellier ist autofrei.  Hier könnt ihr also ganz entspannt mit euren Kindern durch die Straßen und Gassen der Altstadt wandeln. Zu sehen gibt es genug: mehr als 50 Kirchen und Kapellen, viele Stadtpalais und Plätze warten darauf bei einem Stadtbummel entdeckt zu werden.  Wie überall in Südeuropa sind die Straßen dank des wunderbaren mediterranen Klimas fast das ganze Jahr über bis spät in die Nacht voller Leben.

Zentral in der Stadt liegt der Place de la Comédie, ein Platz, der für die ganze Familie etwas zu bieten hat: Straßenkünstler und -musiker sorgen hier für Stimmung. In einem der vielen  Cafés könnt ihr die Sonne genießen, während die Kinder auf dem Kinderkarussell eine Runde drehen oder sich auf dem großen Platz austoben können. Auch abends lohnt der Place de la Comédie einen Besuch, dann verwandelt ihn die Beleuchtung in ein wahres Kunstwerk.

Eine Fahrt mit der Bimmelbahn

Eure Kinder quengeln, weil sie müde sind und nicht mehr laufen möchten?  Dann haben wir einen Tipp: Ihr könnt auch alle Sehenswürdigkeiten mit einer Fahrt im „Petit Train“ erkunden! Die kleine Eisenbahn startet am Place de la Comédie und fährt euch und eure Kinder zu allen Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Bimmelbahn

Während die Kinder vor allem die Zugfahrt selbst genießen werden, habt ihr die Möglichkeit die historischen Highlights der Stadt zu entdecken und mehr über ihre Geschichte zu erfahren. Über die Audioguides bekommt ihr historische Fakten über Montpellier auch auf Deutsch erzählt. Die Fahrt dauert etwa 40 Minuten und kostet für Kinder bis 12 Jahre 4 € und für Erwachsene 7 €.

Tierpark Montpellier

Mit einem Besuch im Zoo macht man fast allen Kindern eine Freude. In Montpellier ist der Parc Zoologique Henri de Lunaret zu empfehlen. In diesem Tierpark sind die verschiedensten Tiere zuhause –  Krokodile, Leoparden, Löwen, Affen und farbenprächtige Vögel gibt es hier zu bewundern. Über den Tierpark verteilt findet ihr außerdem schöne Holzskulpturen von Löwen und anderen Tieren, die Kinder zum Klettern einladen. Darüber hinaus bietet der Tierpark Spielgeräte und Picknicktische, an denen ihr prima Mittagessen könnt. Der Besuch im Zoo Henri de Lunaret schont die Urlaubskasse: Kinder bis 6 Jahre zahlen keinen Eintritt und Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre nur 2,50 €.

Picknick im Park

Mittagessen könnt ihr auch bei einem Picknick in einem der vielen schönen Parks in Montpellier.  In den meisten Parks findet ihr sogar spezielle Picknickplätze vor. Genießt euer Essen in der grünen Oase inmitten der Metropole und spielt anschließend mit euren Kindern ein wenig Federball oder Boules.

Parks in Montpellier

Besonders zu empfehlen ist der Bois de Montmaur, der auf einer 30 Hektar großen Grünfläche genügend Platz für ein entspanntes Picknick bietet. Der waldähnliche Park lädt nicht nur zum Ausruhen, sondern auch zu einem Spaziergang ein. Für Kinder gibt es hier außerdem noch einen tollen Spielplatz zum Klettern und Herumtoben.

Baden und Sandburgen bauen

Montpellier liegt nicht weit weg vom Mittelmeer. Ein Stadtbummel lässt sich perfekt mit einem Strandbesuch kombinieren. Mit dem öffentlichen Nahverkehr seid ihr in einer halben Stunde an der Küste. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind gut geregelt und sehr preisgünstig: ihr zahlt nur 1,50 Euro für eine einfache Fahrt!

Als Ziel bietet sich besonders der kleine Strandort Palavas-les-Flots an. Hier ist das Wasser klar und es gibt einen ruhigen und sauberen Strand mit feinem Sand sowie einige Cafés und Restaurants – perfekt für einen Familientag am Strand!

Kid’s City

In Montpellier ist das Wetter fast immer schön, aber wenn es doch einmal regnet, empfiehlt sich der Besuch von Kid’s City. Dieser Indoor-Spielplatz für Kinder bis sechs Jahren bietet den Kleinen stundenlange Beschäftigung mit verschiedenen Spielangeboten.

Kid's city

Die Allerkleinsten (Kinder unter einem Jahr) haben eine eigene Spielzone, in der sie sicher spielen können. Für Kinder von zwei bis sechs Jahren gibt es einen tollen Parcours mit Rutschen, Kletterbrücken und einer Kletterwand. Während sich eure Kinder austoben, könnt ihr im Restaurantbereich entspannen, in dem auch kostenfreies WLAN angeboten wird. Von hier aus habt ihr eure Kinder gut im Blick. Kid’s City ist sauber, sicher und preisgünstig. Für Kinder bis 2 Jahre kostet der Eintritt 4 €, für Kinder von 2 bis 6 Jahren zahlt ihr 7,50 €.

Campingplätze in der Nähe von Montpellier:

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie über einen dieser Links ein Produkt kaufen, erhalten wir eine Provision vom Anbieter oder Online Shop. Dies hat keine Auswirkungen auf den Kaufpreis.

Eva Zimmermann
  • Autor: Eva Zimmermann
  • Eva liebt das Reisen und ist gerne in ganz Europa unterwegs. Größte Freude bereitet es ihr echte Geheimtipps zu entdecken und mit Menschen in Kontakt zu kommen. Ein richtiges Lieblingsreiseziel hat sie nicht, denn ganz egal ob Wandertour, Städtetrip oder Urlaub am Meer - die nächste Reise ist das nächste Abenteuer voller spannender Orte, die entdeckt werden wollen!

Reagieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.