Zur Homepage

Tel: +49 (0) 611 952 490 80 Öffnungszeiten: Klicken Sie hier

Ungarn

Allgemein

Ungarn ist EU-Mitglied.

Zeit

In Ungarn ist es genauso spät wie in Berlin.

Sprache

Ungarisch, viele Ungarn verstehen und sprechen aber auch Englisch und Deutsch.

Grenzformalitäten

Reisedokumente

Viele Formalitäten und Vereinbarungen, wie erforderliche Reisedokumente, KFZ‑Papiere, Anforderungen an Ihr Fahrzeug und Ihren Aufenthalt, Krankenkosten und das Mitführen von Tieren, sind nicht nur vom Zielort abhängig, sondern auch von Ihrem Ausgangsort und Ihrer Nationalität. Auch die Dauer Ihres Aufenthaltes spielt dabei eine Rolle.

Wir raten Ihnen, vor Ihrer Abreise bei den entsprechenden Behörden in Erfahrung zu bringen:

  • welche Reisedokumente Sie für sich selbst und Ihre Reisebegleitung brauchen.
  • welche Dokumente Sie für Ihr Auto brauchen.
  • welchen Anforderungen Ihr Fahrzeug entsprechen muss.
  • welche Güter Sie ein- und ausführen dürfen.
  • wie im Unglücks- oder Krankheitsfall die medizinische Versorgung im Urlaubsland organisiert ist und bezahlt wird.
  • ob Sie Ihre Haustiere mitnehmen können. Nehmen Sie rechtzeitig Kontakt zu Ihrem Tierarzt auf. Dort erhalten Sie Informationen über relevante Impfungen, entsprechende Bestätigungen und Verpflichtungen bei Ihrer Rückkehr. Es ist auch sinnvoll herauszufinden, ob an Ihrem Urlaubsziel bestimmte Bedingungen für Haustiere in der Öffentlichkeit geknüpft sind. So müssen in manchen Ländern Hunde immer einen Maulkorb tragen oder vergittert transportiert werden.

Viele allgemeine Infos finden Sie auf www.europa.eu, aber sorgen Sie selbst dafür, die richtige Information für Ihre individuelle Situation herauszufinden.

Die aktuellen Zollvorschriften Ihres Urlaubslandes erfahren Sie in Ihrem Heimatland in den dort niedergelassenen Vertretungen.

Weiter lesen

Währung und Geldangelegenheiten

Die Währungseinheit in Ungarn: Forint (HUF) = 100 Filler. 1 Euro ist etwa 252 Forint (September 2007). Mittlerweile kann man vielerorts auch in Euro bezahlen. Die ungarische Valuta ist nicht börsennotiert und ist an offiziellen ungarischen Wechselstuben, Postämtern oder Banken erhältlich. Die Einfuhr von Devisen ist unbeschränkt. Werden allerdings mehr als 1 Mio. HUF eingeführt, ist die Summe an der Grenze zu deklarieren. Mit einer Bankkarte mit Maestrologo können Sie überall an den Bankautomaten mit dem gleichen Logo Geld abheben. Achten Sie auf eventuelle Manipulationen an den (abgelegenen) Automaten! Die Banken sind an Werktagen von 8.00 bis 16.00 Uhr, manche auch an Samstagen geöffnet.

Zollvorschriften

Die Währungseinheit in Ungarn ist Forint (HUF). Wechselkurs September 2016: € 1 = HUF 308,06. Man kann vielerorts auch in Euro bezahlen. In den meisten Geschäften kann nicht mit EC-Karte bezahlt werden. Man kann Geld wechseln an der Grenze und bei Banken.

Kreditkarten

Sie können mit Ihrer Kreditkarte in den meisten Restaurants, Tankstellen, Autovermietungen und großen Supermärkten bezahlen.

Öffnungszeiten und Feiertage

Banken

Banken sind montags bis donnerstags bis 16.00 Uhr geöffnet.

Geschäfte

Geschäfte sind alltags bis 18.00 Uhr geöffnet und samstags bis 13.00 Uhr.

Apotheken

In Ungarn sind die Apotheken zwischen 8.00 und 18.00 Uhr geöffnet.

Feiertage
  • Neujahr
  • 15. März (Gedenken der Revolution von 1848)
  • Ostern
  • 1. Mai
  • Pfingsten
  • 20. August (Tag des Grundgesetzes)
  • 23. Oktober (Tag der Republik)
  • Allerheiligen
  • Weihnachten

Kommunikation

(Mobil)Telefon

Das Mobilfunknetz ist in ganz Ungarn gut. Es gibt ein 3G-Netz für das mobile Internet.

WLAN, Internet

Im ganzen Land finden Sie Internetcafés.

Post

Im Allgemeinen offen an Werktagen bis 18.00 Uhr und samstags bis 14.00 Uhr.

Straßen und Verkehr

Straßennetz

Die ungarische Straßenwacht MAK hilft unter: Tel. 188.

Verkehrsvorschriften

Rechts hat Vorfahrt, außer auf Hauptstraßen. Busse und Straßenbahnen haben immer Vorfahrt.

Absolutes Alkoholverbot. Achtung: wenn die Ampel grün blinkt, so bedeutet das: Anhalten! (entspricht unserer Gelb-Phase). Außerhalb von Ortschaften muss tagsüber das Abblendlicht eingeschaltet sein! Telefonieren nur mit Freisprechanlage. Bei einem Verkehrsunfall muss die Polizei hinzugezogen werden. Achtung: das Zentrum von Budapest ist wegen der Luftqualität nur noch eingeschränkt für den motorisierten Verkehr zugänglich. Keine Winterreifenpflicht. Alle Fahrzeuge müssen bei winterlichen Straßenverhältnissen über Schneeketten verfügen.

Navigation

Warnung vor festen Blitzern durch Navi oder Mobiltelefon Apps ist erlaubt.

Wohnwagen, Reisemobil

Wenn Sie mit dem Reisemobil oder Wohnwagen reisen, dann müssen Sie über die E-Vignette Maut entrichten. Tarife dazu siehe unter ‘Maut’.

Zulässige Höchstmaße für Gespanne

Höhe 4m, Breite 2,55m und Länge 18,75m (davon Anhänger maximal 12m).

Maut

In Ungarn gibt es die sog. E-Vignette. Die Kontrolle erfolgt über Kameras und Computersysteme, die die beim Kauf angegebenen Autokennzeichen mit dem zentralen Datensatz abgleichen. Daher ist es unbedingt notwendig eine E-Vignette anzuschaffen bevor man auf eine Mautstrecke fährt! Alle Autobahnen in Ungarn sind mautpflichtig. Nähere Informationen zur E-Vignette und Tarife siehe www.motorway.hu. Sie müssen diese E-Vignette noch 12 Monate aufbewahren (hinsichtlich eventueller unberechtigter Bußgelder). Die E-Vignette ist an der Grenze und den meisten Tankstellen in Ungarn erhältlich.

Kraftstoff

Benzin und Diesel werden frei verkauft. Bleifrei ist auch als 'Ólommentes' angegeben. LPG ist gut erhältlich.

Tankstellen

Tankstellen sind durchgehend offen zwischen 6.00 und 20.00 Uhr. Sie können oft mit Kreditkarte bezahlen.

Notruf

112: nationaler Notruf für Polizei, Feuerwehr, Krankenwagen.

Campen

Die größte Konzentration der Campingplätze befindet sich rund um den Balaton. Der Sanitärkomfort auf den Campingplätzen ist nicht schlecht. Pluspunkt ungarischer Campingplätze ist, dass sie zu den günstigsten in Europa gehören.

Praktisch
  • Gas ist erhältlich, aber man sollte schon selbst einen Adapter dabei haben.
  • Am besten immer Universalstecker einpacken.
  • Leitungswasser ist zwar bedenkenlos, im Zweifel dennoch Mineralwasser aus Flaschen verwenden.