Zur Homepage

Tel: +49 (0) 611 952 490 80 Öffnungszeiten: Klicken Sie hier

Niederlande

Allgemein

Die Niederlande sind EU-Mitglied.

Zeit

In den Niederlanden ist es genauso spät wie in Berlin.

Sprache

Niederländisch. Auch mit Englisch und Deutsch kommt man gut weiter.

Grenzformalitäten

Viele Formalitäten und Vereinbarungen, wie erforderliche Reisedokumente, KFZ‑Papiere, Anforderungen an Ihr Fahrzeug und Ihren Aufenthalt, Krankenkosten und das Mitführen von Tieren, sind nicht nur vom Zielort abhängig, sondern auch von Ihrem Ausgangsort und Ihrer Nationalität. Auch die Dauer Ihres Aufenthaltes spielt dabei eine Rolle.

Wir raten Ihnen, vor Ihrer Abreise bei den entsprechenden Behörden in Erfahrung zu bringen:

  • welche Reisedokumente Sie für sich selbst und Ihre Reisebegleitung brauchen.
  • welche Dokumente Sie für Ihr Auto brauchen.
  • welchen Anforderungen Ihr Fahrzeug entsprechen muss.
  • welche Güter Sie ein- und ausführen dürfen.
  • wie im Unglücks- oder Krankheitsfall die medizinische Versorgung im Urlaubsland organisiert ist und bezahlt wird.
  • ob Sie Ihre Haustiere mitnehmen können. Nehmen Sie rechtzeitig Kontakt zu Ihrem Tierarzt auf. Dort erhalten Sie Informationen über relevante Impfungen, entsprechende Bestätigungen und Verpflichtungen bei Ihrer Rückkehr. Es ist auch sinnvoll, herauszufinden, ob an Ihrem Urlaubsziel bestimmte Bedingungen für Haustiere in der Öffentlichkeit geknüpft sind. So müssen in manchen Ländern Hunde immer einen Maulkorb tragen oder vergittert transportiert werden.

Viele allgemeine Infos finden Sie auf www.europa.eu, aber achten Sie auch darauf, die richtigen Informationen für Ihre individuelle Situation zu erhalten.

Die aktuellen Zollvorschriften Ihres Urlaubslandes erfahren Sie in Ihrem Heimatland in den dort niedergelassenen Vertretungen.

Weiter lesen

Währung und Geld

Währungseinheit in den Niederlanden ist der Euro.

Kreditkarten

Vielerorts kann man mit Kreditkarte bezahlen.

Öffnungszeiten und Feiertage

Banken

Banken sind geöffnet von Montag bis Freitag bis 17.00 Uhr. Bei jeder Bank können Sie 24 Std am Tag Geld ziehen und bei den meisten Supermärkten ebenfalls innerhalb der Geschäftszeiten Geld abheben.

Geschäfte

Geschäfte sind am Montag von 13.00 bis 18.00 Uhr offen. Von dienstags bis freitags bis 18.00 Uhr, samstags meist bis 17.00 Uhr. In den meisten Orten sind die Läden donnerstags oder freitags auch bis 21.00 Uhr geöffnet.

In größeren Städten wie Rotterdam, Amsterdam, Utrecht und Den Haag sind die Geschäfte sonntags von 12.00 bis 17.00 Uhr geöffnet, manchmal auch länger.

Fremdenverkehrsbüros

Die Öffnungszeiten sind von 9.00 bis 18.00 Uhr und samstags bis 17.00 Uhr. Die Büros des Fremdenverkehrsvereins VVV sind am VVV-Dreieck gut zu erkennen. Sie erhalten beim VVV ausführliche Informationen über die jeweilige Stadt, ihre Umgebung, die Sehenswürdigkeiten, die Öffnungszeiten und vieles mehr.

Apotheken

Apotheken sind von Montag bis Freitag bis 18.00 Uhr geöffnet.

Feiertage
  • Neujahr
  • Ostern
  • 27. April (Königstag)
  • Himmelfahrt
  • Pfingsten
  • Weihnachten

Kommunikation

(Mobil)Telefon

Das Mobilnetz ist gut. Es gibt ein 3G-Netz für das mobile Internet. Telefonkarten erhält man in Supermärkten, Kaufhäusern und Telefongeschäften.

WLAN, Internet

Viele Cafés und Restaurants bieten Ihren Gästen gratis WLAN.

Post

Postämter sind in den Niederlanden durch Agenturen in Supermärkten und anderen Geschäften ersetzt. In der Regel sind die Agenturen offen von Montag bis Freitag bis 17.00 Uhr und Samstagmorgens. Briefmarken bekommt man in fast jedem Supermarkt.

Straßen und Verkehr

Straßennetz

Am Rande vieler großer Städte gibt es so genannte ‘Transferiums’, von wo aus man schnell und günstig mit dem öffentlichen Verkehr in die Innenstadt kommt.

Pannenhilfe gibt es vom ANWB. Eine gute Alternative ist der Route Mobiel. Beide Clubs bieten auch Ausländern Pannenhilfe an, die einem von der AIT oder FIA anerkannten Club angehören. Tel. 020-6515115 (Route Mobiel), Tel. 088 2692888 (ANWB).

Verkehrsvorschriften

In den Niederlanden darf auf den Autobahnen ab 2020 nur noch 100 km/h gefahren werden. Bitte beachten Sie die Beschilderung genau. Die Bußgeldstrafen in den Niederlanden sind im Vergleich zu Deutschland relativ hoch. Promillehöchstgrenze: 0,5 ‰. Kreisverkehr hat meist Vorfahrt. Dies ist ausgeschildert. Sind keine Schilder vorhanden, dann hat der in den Kreisverkehr Einfahrende Vorfahrt. Tagsüber wird empfohlen, mit Abblendlicht zu fahren. Telefonieren nur mit Freisprechanlage. Ein rundes Schild mit rotem Rand und einem ‘B’ zeigt eine B-Straße an: die Maximalbreite dieser Straße beträgt 2,20m.

Navigation

Warnung vor festen Blitzern durch Navi oder Mobiltelefon Apps ist erlaubt.

Wohnwagen, Reisemobil

An öffentlichen Straßen darf im Reisemobil nicht übernachtet werden.

Zulässige Höchstmaße für Gespanne

Höhe 4m, Breite 2,55m und Länge 18m (davon Anhänger maximal 12m).

Kraftstoff

Bleifrei, Diesel und LPG sind gut erhältlich.

Tankstellen

Die Tankstellen sind geöffnet bis 22.00 Uhr. In Großstädten und an den Autobahnen 24 Std täglich. Fast überall kann mit EC-Karte oder Kreditkarte bezahlt werden.

Maut

Auf niederländischen Straßen wird keine Maut erhoben, wohl aber im Westerscheldetunnel in Zuid-Beveland, Zeeland, und dem Kiltunnel in Dordrecht, Süd-Holland.

Notruf

112: nationaler Notruf für Polizei, Feuerwehr und Krankenwagen.

Campen

Niederländische Campingplätze gehören zu den besten von Europa: für Kinder gibt es ein breites Animationsangebot und die Einrichtungen (wie Indoorspielplätze und Straßenfußballfelder) sind innovativ. Die Campingplätze sind gut organisiert und liegen meist in der Nähe von Parks. Autos sind oft außerhalb des Campgeländes geparkt, was der Platzruhe zugute kommt.

Das Campen außerhalb der anerkannten Gelände ist nur in einigen Gemeinden erlaubt. Viele holländische Campingplätze bieten so genannte Familientarife (für 4, 5 oder mehr Personen, inklusive Strom). Für zwei Personen zahlen Sie also oft denselben Betrag wie für eine ganze Familie.

Praktisch
  • Zusatzkosten wie Touristenabgabe und Umweltabgabe können oft hoch ausfallen.
  • Am besten immer Universalstecker dabei haben.
  • Leitungswasser kann man bedenkenlos trinken.
Einstufung der Campings

ACSI hat sich entschieden, bei den Campinginformationen zu den niederländischen Campingplätzen keine Sterne zu vergeben. Die Sterne, die Sie in den Anzeigen lesen, haben sich die Campingplätze selbst gegeben, deswegen trägt ACSI für die korrekte Angabe der Sternenzahl keine Verantwortung.