Zur Homepage

Bei Fragen erreichen Sie uns +49 (0) 611 952 490 80

Camping Fehmarn Deutschland

Deutschlands zweitgrößte Ferieninsel Fehmarn ist ein Ferienparadies für Strandurlauber. Vor allem unter Surfer ist die lange sandigen Küste Fehmarns sehr beliebt. Nicht umsonst wird auf der Insel daher jedes Jahr der internationale Kite Wettkampf Kitesurf Trophy ausgetragen. Aber Fehmarn hat noch viel mehr zu bieten. Die prächtige Umgebung und die schönen Campingplätze lassen das Campen zum wahren Fest werden.

Weiter lesen

Tipps

Ein Campingurlaub auf Fehmarn ist Urlaub für die ganze Familie. Auf der Insel wird für Jung und Alt überall etwas geboten: vom Besuch schöner Naturschutzgebiete bis hin zur höchsten Kletterwand Europas, vom Golfen bis zum Tauchen. Hier ein paar Tipps.

  • Adler und Eisvögel
    Das Naturschutzgebiet Wallnau ist die Heimat von über zweihundert verschiedenen Vogelarten. Man kann sogar auf Eisvögel und Adler treffen. Daher sollte man sich bei einer Wanderung in Wallnau gut umschauen. Mehr Infos über dieses Naturreservat gibt es im Infocenter.
  • Wasserpark
    Am Strand der Wasserpark Fehmare. Dieses Wellnesscenter ist immer gut für einen Tag zum Entspannen im Spa oder der Sauna und für die Kinder mit stundenlangem Wasserspaß. Spielt das Wetter für den Strand mal nicht mit, man will aber ins Wasser? Dann ist Fehmare die Lösung.
  • ‘Klettern’
    Silo Climbing hat die höchste Kletterwand Europas. Über drei Silos von 40m Höhe verteilt gibt es sechzehn Kletterparcours. Mindestanforderung 1,10m Körpergröße, um die Silos bezwingen zu können. Auch kleine Abenteurer können im Silo Climbing ‘klettern’! Silo Climbing ist von April bis Oktober geöffnet.
  • Funtasia
    Die überdachte Minigolfanlage Funtasia ist gerade bei weniger gutem Wetter geeignet. In Funtasia haben Sie mit den Kindern schon ein paar Stunden Spaß bei einem Fehmarnbesuch.

Tagesausflug Dänemark

Alle halbe Stunde geht von Puttgarden aus die Fähre Richtung Dänemark. Etwa eine dreiviertel Stunde dauert die Fahrt über die Ostsee und man ist in Rødby auf der dänischen Insel Lolland. Auch hier lässt es sich herrlich wandern und Rad fahren. Und man kann berichten, dass man im Campingurlaub in Deutschland mal eben auch in Dänemark gewesen ist.

Campen auf Fehmarn

Von den Campingplätzen aus auf Fehmarn ist man direkt am Strand. Die Plätze liegen dicht am Wasser, wo sich jederzeit die Gelegenheit zum Surfen, Tauchen oder Baden ergibt. Auch das Wetter ist günstig: Fehmarn ist mit 2200 Sonnenstunden einer der sonnigsten Plätze in ganz Deutschland. Auch einen Tag auf dem Campingplatz ist sicher nicht verkehrt. Mit einem Schwimmbad, Spielplatz und WLAN-Zugang sind die Campingplätze gut geeignet für die Aktiven oder Erholungssuchende.